Big Joke weiß, wer auf sein Auto geschossen hat

Big Joke weiß, wer auf sein Auto geschossen hat

BANGKOK. Der frühere Generalleutnant der Einwanderungspolizei, Surachte Hakparn oder besser unter seinem Spitznamen „Big Joke“ bekannt, erklärte in den lokalen Medien, dass er weiß, wer auf sein Auto geschossen hat. Es war jemand mit Macht, der mutig genug ist, dies zu tun. Der Grund dafür ist das neu eingeführte biometrische System an den Grenzkontrollpunkten im Land, fügte er hinzu.

Heute ist der Generalleutnant nach seiner Entlassung aus der Einwanderungspolizei ein Sonderberater des Amtes des Premierministers Prayuth. Big Joke war nicht in seinem Auto, als am 6. Januar 2020 acht Schüsse auf seinen weißen Lexus abgefeuert wurden.

Big Joke wurde am 9. April 2019 von seiner Position als Chef der Einwanderungspolizei entlassen und trat die Position eines Sonderberaters im Amt des Premierministers Prayuth an. Big Joke gönnte sich gerade eine der berühmten Thai Massage, als auf sein geparktes Auto acht Mal geschossen wurde.

Zwei unbekannte Männer feuern acht Schüsse auf das Auto von Big Joke

Zwei unbekannte Männer feuern acht Schüsse auf das Auto von Big Joke

Er sagte: „Sobald auf mein Auto geschossen wurde, war die Masseuse schockiert, aber ich habe nicht auf die Schüsse reagiert. Ich wusste, dass dies eines Tages passieren würde, es war nur eine Frage der Zeit. Vielleicht war ich auch zu entspannt und fuhr wie gewohnt alleine, während ich mein normales Leben führte“, fügte er weiter hinzu.

Big Joke enthüllte: „Ich bin kein Geschäftsmann, ich war ein Polizist. Ich mache Ermittlungsarbeit, ich weiß, wer mich verletzen will. Aus meiner Position als Polizeichef gab es zwei Hauptprobleme. Das erste ist das Genius Projekt (Projekt zur Entwicklung wissenschaftlicher und mathematischer Genies im Akademischen Jahr 2019), bei dem es alleine schon um eine Summe von rund  900 Millionen THB geht.

Der andere Teil ist der Teil des Biometric Systemprojekts für die Kontrollstellen im ganzen Land, an dem ebenfalls 2 Milliarden THB beteiligt waren. Als ich in die Position kam, sah ich, dass das Projekt nicht wie versprochen geliefert werden konnte und habe mich darüber beschwert.

Als er von den Journalisten gefragt wurde, ob er glaubt, dass die Person, die auf sein Auto geschossen hat, erwischt wird, sagte Big Joke: „Ich glaube an die Polizei, so wie ich den Leuten gezeigt habe, dass sie an die Polizei glauben können“.

Auf die Frage, warum der Schütze laut seiner früheren Aussage lieber einen Mercedes fahren sollte, um das Verbrechen zu begehen, kommentierte Big Joke: „Die Gasse war gesäumt von Massageläden und großen Restaurants, in denen viele berühmte Leute waren. Wenn wir es anders betrachten, könnte ein altes Auto, das durch die Straßen fährt, mehr Verdacht erregen. Ein schönes Auto ist mehr wie etwas, das in der Gasse normal zu sein scheint“.

Was die Zukunft betrifft, gibt Big Joke zu, dass er zur richtigen Zeit wieder als Polizist arbeiten möchte.

 

  • Quelle: Thai Residents