Zwei Mönche entpuppten sich als Drogenhändler

pp Si Saket. Wie die örtlichen Medien berichten, gelang es den Fahndern in Si Saket, einen Handel über eine größere Menge an YaBa-Pillen mit zwei Mönchen einzufädeln. Bei der Übergabe der Pillen konnten die Beamten die beiden Mönche verhaften.

Die beiden Mönche fuhren zur Übergabe der Drogen mit einem Fahrzeug mit offiziellen Aufklebern des Tempels auf beiden Türen vor. In dem PKW konnten die Beamten einen Revolver, ein Gewehr und die entsprechende Munition sicherstellen.

Beide Mönche waren geständig, sie stammten aus zwei verschiedenen Tempeln und wollten nur diesen einen Handel abschließen.