Polizei-Offizier überfällt einen thai-indischen Geschäftsmann

Wie die Presse meldet, waren die beiden Männer auf ihrer Flucht an einem Supermarkt in einen Stapel von Einkaufswagen gerast. Dann war ihre Flucht zu Ende.

Auf der Polizeiwache stellten die Beamten nach der Überprüfung der Personalien zu ihrer Verwunderung fest, daß sie einen Kollegen verhaftet hatten.

Der 41-jährige Polizei Sergant Major und sein 31-jähriger Komplize hatten bei dem Überfall gerade einmal 8.100 Baht erbeutet. Die Beamten konnten bei den beiden einen vollgeladenen Revolver des Typs 357 und einen Schlagstock konfiszieren.

Mehrere Augenzeugen bestätigten, daß die beiden in der Lat Phrao Straße über den 45 Jahre alten Geschäftsmann hergefallen waren. Sie hatten ihn mit dem Schlagstock bedroht und seine Brieftasche erbeutet. Danach mußten sie vor der Polizeistreife fliehen.

Zum Erstaunen der Beamten erzählte der überfallende Geschäftsmann, daß ihn die beiden Männer bereits zum zweiten Mal überfallen hätten. Bei ihrem ersten Überfall, Ende letzten Jahres, hätten die beiden Täter ihm 40.000 Baht gestohlen. Er habe den Überfall sofort der Polizei gemeldet.

Die beiden Täter waren geständig und gaben zu, alleine dieses Jahr bereits rund 10- 15 Überfälle verübt zu haben. Sie würden dabei immer indisch wirkende Geschäftsleute überfallen. Diese Gruppe würde bekanntermaßen den Kontakt mit der Polizei scheuen.