Fährbesatzung auf Phi Phi beklaut Touristen

Bereits am Sonntag kehrte der 31-jährige Australier nach einem Ausflug auf der Insel Phi Phi mit der Fähre zurück nach Phuket. Wenig später mußte er feststellen, daß ihm auf der Überfahrt sein Apple MacBook abhanden gekommen war.

Der Australier machte sich sofort wieder auf zur Fähre und bat das Personal um die Aufnahmen der Überwachungsvideos. Dabei stellte sich schnell heraus, daß sich zwei Besatzungsmitglieder an seiner Tasche vergriffen und das Notebook geklaut haben.

Der Australier zeichnete die Aufnahmen mit seiner Handykamera auf und wandte sich an die Touristen Polizei auf Phuket. Die Beamten nahmen die Anzeige entgegen und warteten am nächsten Tag am Pier auf die Ankunft der Fähre. Kurz danach wurden die beiden Diebe verhaftet.

Die beiden waren „natürlich“ vollkommen unschuldig und behaupteten, daß sie den Laptop in einem Computerladen am Bic C Einkaufszentrum für günstige 8.000 Baht gekauft hätten. Einer der Beamten machte sich auf den Weg zu dem „Schnäppchenladen“ und erfuhr dort, daß sie den Laptop nicht für 8.000 Baht gekauft, sondern verkauft hatten.

Als die beiden Diebe mit den Tatsachen und den Videoaufnahmen konfrontiert wurden, gaben sie den Diebstahl zu. So konnten die Beamten gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die beiden wurden des Diebstahls überführt und den Händler erwartet eine Anzeige wegen Hehlerei.