Polizist wird bei einer Verfolgungsjagd von einem Drogendealer erschossen

Bei einer Routinekontrolle auf der Dan Mae Hang Straße konnte ein Drogendealer die Sperre mit seinem Motorrad erfolgreich durchbrechen. Anstatt auf das Stoppsignal der Beamten zu reagieren gab der Mann Vollgas und konnte zunächst mit seinem Motorrad entkommen.

Ein Polizeibeamter machte sich sofort an die Verfolgung des Flüchtigen. Als er in halbwegs eingeholt hatte, eröffnete der Dealer das Feuer auf den Beamten. Da er sich aber immer noch auf die Straße konzentrieren musste, verfehlte der den Beamten mehrfach.

Als er ein Waldstück erreichte, sprang der Mann von seinem Motorrad und flüchte zu Fuß in das dichte Unterholz. Der Beamte stellte ebenfalls sein Motorrad ab und folgte dem Mann zu Fuß weiter. Dabei wurde der Beamte dann von dem Drogendealer mit einem Schuss verletzt.

Die Rettungskräfte konnten den Beamten zwar noch bergen, er verstarb aber aufgrund seiner starken Verletzung auf dem Weg in das Krankenhaus. Allerdings konnten die Beamten einen Erfolg melden. Kurze Zeit später konnten sie den flüchtigen Drogendealer verhaften. In seinem Besitz fanden die Beamten 70 YaBa-Pill und 200.000 Bahr Bargeld.

Der Mann wird sich jetzt nicht nur wegen Handeln von Drogen der Klasse I, sondern auch wegen Mord an einem Polizeibeamten verantworten müssen.