Sechs Verletzte bei Anschlag in einem Hotel in Narathiwat.

pch/Narathiwat. Polizeichef Pol Maj Gen Wichai Kasemwong führte die forensischen Experten und ein Team der Kampfmittelbeseitigung (EOD) "Bomb Squad", im Asia Hotel an, die im
Su-ngai Kolok Viertel nach der Explosion den Vorfall untersuchten, wurde berichtet.

Die Hotelzimmer Nummer 306 und 307 im dritten Stock wurden stark beschädigt. Die Wucht der Explosion brachte die Zimmerdecken zum Einsturz. Nach der Inspektion ist die Polizei überzeugt, dass es sich um einen selbst gebauten Sprengsatz mit einem Gewicht von mindestens fünf Kilogramm handelte. 

Die Bombe wurde in einer Mülltonne, die als Aschenbecher für Raucher vorgesehen ist, versteckt.  Sechs Personen, ein Mann und fünf Frauen, wurden Berichten zufolge durch die Explosion verletzt. Alle wurden ins Su-ngai Kolok Krankenhaus zur Behandlung geschickt.

Das Asia Hotel ist nicht weit von der Pro-Computer und OA Thailand Company entfernt, die im vergangenen Jahr am 20.Juli von einer Autobombe stark beschädigt wurden.