Ehemaliger Polizist wegen der Kinderheim-Affäre verhaftet

pp Pattaya. Erst gestern meldete der ThailandTIP den angeblichen Missbrauch eines 4-jährigen Mädchens in einem Kinderheim in Pattaya. Ein Sonderbeauftragter der Wohlfahrt hatte den Stein ins rollen gebracht, nachdem er bei dem Kind Verletzungen im Genitalbereich festgestellt hatte.

Der Sonderbeauftragte Herr Wanna hatte bereits vermutet, dass diese Verletzungen in dem Kinderheim entstanden sind. Das scheint die lokale Nachrichtenseite Pattayaone heute zu bestätigen.

Laut deren Informationen wurde Khun Noi, ein ehemaliger Polizist, der angeblich nur mit Krücken laufen kann und in dem Kinderheim lebt, als Tatverdächtiger verhaftet. Der Mann streitet alle Vorwürfe gegen ihn ab, obwohl er von der 4-jährigen als Angreifer identifiziert wurde.

Mittlerweile hat sich auch die bekannte Frau Pawina von der „Pawina Foundation“ zum Schutz von Frauen und Kindern in den Fall eingeschaltet. Khun Pawina erschien am Freitag persönlich auf der Polizeiwache in Pattaya und informierte sich direkt vor Ort über den Stand der Dinge.

Sie will sicherstellen, dass das Opfer und ihre Mutter in dieser schwierigen Zeit betreut werden. Khun Pawina bot eine Spende in Höhe von 10.000 Baht an die Mutter des Kindes, die erst vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen wurde. Hier hatte sie eine kurze Zeit wegen mehrerer kleinerer Drogendelikte eingesessen. Frau Pawina wird auch dafür sorgen, dass Mutter und Tochter in einem Kinderheim in Bangkok untergebracht werden.

Gegen Khun Noi, den ehemaligen Polizisten läuft bereits ein weiteres Gerichtsverfahren wegen ähnlicher Delikte. Er ist bereits wegen tätlichen Angriffs auf eine 15-jährige angeklagt.