Das Anti-Geldwäsche-Büro (Amlo) untersucht die Möglichkeiten, um die Vermögenswerte des ehemaligen stellvertretenden Innenministers Pracha Maleenont einzuziehen.