Nach Überfall warnt die chinesische Botschaft erneut die Behörden auf Phuket

pp Phuket. Zwei chinesische Touristinnen, die zu Fuß in Patong unterwegs waren, wurden das Opfer eines Handtaschendiebes. Eine Überwachungskamera hat den Diebstahl aufgezeichnet und die Beamten hoffen, dass sie den Täter fassen können.

Nach dem Schnellboot Unfall Anfang der Woche, bei dem vier chinesische Touristen verletzt wurden und dem jetzigen dreisten Überfall am helllichten Tag hat die chinesische Botschaft zum wiederholten Male die Behörden auf Phuket gewarnt, schreibt die lokale Presse.

In dem Video ist zu sehen, dass einer der beiden Touristinnen von einem Fußgänger von hinten die Handtasche entrissen wird. Der Mann hatte zuvor in einer Telefonzelle gewartet, bis die beiden Damen in Reichweite waren. Dann rennt der Mann nur wenige Meter zu einem abgestellten Motorrad und verschwindet im Verkehr.

Die Frau schrie in Chinesisch:“Meine Tasche! Meine Tasche!“. Sicherheitsleute eines benachbarten Resort eilten ihr zwar sofort zu Hilfe, kamen aber leider zu spät. Die Tasche enthielt ein iPhone4S und weitere Gegenstände. Die Polizei ist derzeit noch im Gespräch mit den beiden chinesischen Frauen.