Russischer Tourist will sich in einer Ausnüchterungszelle der Polizei in Pattaya erhängen

pp Pattaya. Die Polizei nahm am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr einen etwa 30 Jahre alten Russen fest, der im Vollrausch randaliert hatte. Da der Russe sich kaum noch auf den Beinen halten und keine Fragen beantworten konnte, wurde er mit zur Polizeistation an der Beach Road genommen.

Hier entschieden die Beamten, den Mann in eine Ausnüchterungszelle zu stecken, damit er in Ruhe seinen Rausch ausschlafen konnte. Später gegen Abend hörte der wachhabende Offizier ein Geräusch aus der Zelle und wollte nach dem Rechten sehen.

Dabei entdeckte er den Russen, der sich aus seinem Oberhemd einen Strick gedreht hatte. Diesen hatte er dann an einem Gitter befestigt und sich um den Hals gezogen. Der Offizier alarmierte sofort die Rettungskräfte und schnitt den Selbstmörder los.

Dann begann der Offizier noch vor dem Eintreffen der Sanitäter mit Wiederbelebungsversuchen. Beim Eintreffen der Sanitäter atmete der Mann bereits schon wieder und wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Die russische Botschaft in Bangkok wurde bereits verständigt. Die Beamten hoffen, dass ihnen der Russe nach seiner Genesung erzählen wird, warum er sich in der Polizei Zelle erhängen wollte.

Related Links