Zwei Frauen benutzen ein Kind um ihre dreckige Arbeit zu erledigen

Zwei Frauen benutzen ein Kind um ihre dreckige Arbeit zu erledigen

Bangkok. Die Überwachungskamera eines Geschäftes in Bangkok hat einen Vorfall aufgenommen, der wieder einmal in den sozialen Netzwerken für berechtigte Kritik und Wut sorgt. Das Video sorgt vor allem in den thailändischen sozialen Netzwerken für eine durchgehend harte Kritik.

In dem Video sind zwei Frauen zu beobachten, die zusammen mit einem kleinen Jungen ein Geschäft betreten. Während eine der beiden Frauen die Verkäuferin hinter ihrem Tresen hervorlockt und sie geschickt mit Fragen bombardiert und dadurch ablenkt, weist die zweite Frau den kleinen Jungen eindeutig an, hinter den Tresen zu gehen und nach Wertsachen zu suchen.

Der Junge bewegt sich unbemerkt von der abgelenkten Verkäuferin hinter den Tresen und öffnet leise und vorsichtig die erste Schublade. Er durchwühlt sie kurz und kann hier aber anscheinend nichts Wertvolles finden. Er will schon wieder aufgeben als er von der Frau erneut ein Zeichen bekommt, weiterzusuchen.

Der Junge geht als erneut hinter den Tresen und öffnet die zweite Schublade. Dabei wird er von der Frau weiter beobachtet und ermutigt, weiter zu suchen. Dann findet er in der Schublade ein Handy und steckt es erst in die Tasche, nachdem er durch ein Handzeichen seiner Auftraggeberin dazu aufgefordert wird.

Dann gibt ihm die Frau weiter Zeichen, sofort wieder hinter dem Tresen zu verschwinden und wieder nach vorne zu kommen. Die Verkäuferin bekommt von all dem nichts mit, dass sie sich weiterhin um die Wünsche der ersten Frau kümmert.

Die Besitzerin hofft, dass jemand die beiden Frauen mit dem kleinen Jungen, der für diese dreckige Arbeit offenbar ausgebildet und angestiftet wurde kennt und sie gegenüber der Polizei identifizieren kann.