Massagesalon-Tycoon zur Fahndung ausgeschrieben

Bangkok. Ein Gericht stellte am Dienstag einen Haftbefehl gegen den Massagesalon-Tycoon, den Besitzer des Massagesalons aus, der kürzlich nach einer Razzia geschlossen wurde.

MASSAGE PARLOR KING aPrasert Sukkhee, 58, wurde am Dienstag wegen Straftaten im Zusammenhang mit Menschenhandel, einschließlich Kuppelei von Minderjährigen im „Nataree“ Unterhaltungsklub, zur Fahndung ausgeschrieben.

Von Prasert Sukhee, auch bekannt als „Ko Lok“, weiß man, dass er mehrere große „Massagesalons“ entlang der Ratchadapisek Straße besitzt, die bei Thais den zwielichtigen Spitznamen „Straße der Lust“ trägt. Praserts Aufenthaltsort ist derzeit nicht bekannt, aber die Polizei wird ihr Bestes tun, um ihn zu lokalisieren und zu fassen, sagte Chayuth Thanathaweerat, der Leiter der Ermittlungen im Fall der Prostitution im Klub Nataree.

Wir haben bereits die Grenzpolizei und die Einwanderungsbehörden alarmiert, um zu verhindern, dass er aus dem Land flieht“, sagte Oberst Chayuth am Telefon. „Ich denke, wir werden ihn bekommen“. Die Polizei wurde zunächst von der Razzia am 7.Juni ausgeschlossen, da man davon ausging, dass verschiedene Polizeibehörden Bestechungsgelder angenommen haben könnten.

Prasert Sukhee wurde wegen Menschenhandel, Prostitution von Minderjährigen und Kindern und dem Beherbergen von illegalen Migranten angeklagt. Die Polizei sagte, dass die Ermittlungen zu den Vorwürfen der Bestechung noch nicht abgeschlossen sind.

 

Quelle : khaosodenglish