Kambodschanische Behörden legen eine Kleiderordnung für Angkor Wat fest

Kambodschanische Behörden legen eine Kleiderordnung für Angkor Wat fest

Siem Reap. Jedes Jahr strömen rund zwei Millionen Touristen zu der berühmten Sehenswürdigkeit, dem Angkor Wat. Die Tempelanlage befindet sich zirka 240 km nordwestlich der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe von Siem Reap, ca. 20 km nördlich des Sees Tonle Sap.

Angkor Wat

Angkor Wat

Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder Beschwerden über leicht gekleidete Touristen gegeben hat, haben sich die Hüter der Tempelanlage dazu entschieden, eine angemessene Kleiderordnung für den Besuch des Tempels vorzuschreiben.

Die lokale Presse berichtet heute, dass Besucher des Tempels jederzeit willkommen sind und werden ermutigt, den Tempel und seine Anlage zu besichtigen. Gleichzeitig werden die Besucher gebeten, die kambodschanische Kultur zu respektieren und sich dementsprechend in der Tempelanlage benehmen. Dazu gehört vor allem auch eine angemessene Kleidung, berichtet die Presse.

Angkor_Wat-KleiderordnungDa offenbar die Definition von angemessener Kleidung von jedem Touristen anders ausgelegt wird, haben sich die Hüter des Tempels dazu entschieden, einige Vorschriften zu erlassen und präsentieren sie dem Besucher vor dem Eingang zum Tempel auf entsprechenden Bildern und Schildern.

Nicht gerne gesehen sind vor allem kurze Röcke und kurze Hosen. Beide Kleidungsstücke sollten bis über die Knien der Besucher reichen. Außerdem sollten die Besucher ein Hemd oder T-Shirt tragen, dass die Schultern bedeckt. Sogenannte „Muscle-Shirts“ sind innerhalb der Anlage nicht gerne gesehen bzw. von vorneherein verboten.

„Wir werden nicht zulassen, dass die Besucher einen Tempelpass kaufen wenn sie eine freizügige Kleidung tragen“, sagte der Sprecher des Tempels Herr Long Kosal. „Unsere Beamten werden sie vor dem Betreten des Tempels darüber informieren, was sie innerhalb der Anlage für Kleider tragen dürfen. Sie können sich dann entscheiden, ob sie sich noch einmal umziehen und zurückkommen wollen, um sich dann ein Ticket zu kaufen und den Tempel zu besichtigen“.

Angkor Wat

Angkor Wat

„Eine angemessene Kleidung innerhalb des Tempels bedeutet für die Kambodschaner, dass sie unsere Kultur respektieren. Es zeigt uns weiter, dass sie auch unseren heiligen Tempel, unsere Kultur und unsere kambodschanischen Werte respektieren“, fügte er hinzu.

Auf den bisher der Presse vorgezeigten Schildern ist zu sehen, das kurze Röcke und Hosen verboten sind. Für die Damenwelt gelten ebenfalls: keine kurzen oder zu freizügig geschnittenen Kleider. Weiterhin sind Fotostative, Regenschirme (egal ob offen oder geschlossen) und Kopfbedeckungen verboten. Dazu zählen vor allem die beliebten Baseball Kappen.