Busfahrer setzt 48 Passagiere aus Chiang Mai einfach auf die Straße

Busfahrer setzt 48 Passagiere aus Chiang Mai einfach auf die Straße

Bangkok/Chiang Mai. Am Dienstagabend hatte der Bus mit der Nr. 18 – 10 zusammen mit 48 Passagiere an Bord Bangkok auf dem Weg nach Chiang Mai verlassen. Ohne irgendwelche Angabe von Gründen stoppte der Busfahrer an der Seite einer Straße in der Provinz Kampheng Phet und nötigte alle Passagiere auszusteigen. Anschließend verschwand der Busfahrer zusammen mit seinem Bus und ließ die verdutzten Passagiere einfach auf der Straße stehen.

Der Bus mit der Nummer 18 – 10, der die Linie Bangkok – Chiang Mai bedient, wird von der Inthra Tour Company betrieben. Er sollte seine Passagiere sicher von Bangkok nach Chiang Mai bringen. Allerdings verlief die Fahrt laut Auskunft der Passagiere völlig anders als geplant.

Busfahrer setzt 48 Passagiere aus Chiang Mai einfach auf die Straße

Busfahrer setzt 48 Passagiere aus Chiang Mai einfach auf die Straßev

Die mitten auf der Straße zurückgelassenen Fahrgäste erklärten der lokalen Presse, dass der Busfahrer bereits vorher mehrere ungeplante Stopps eingelegt hatte. Den Grund dafür kennen die 48 Thais und Touristen allerdings nicht, da es der Busfahrer nicht für nötig hielt, seine Passagiere über die Gründe für die zahlreichen nicht eingeplanten Stopps zu informieren.

Selbst bei dem geplanten regelmäßigen Stopp von 30 Minuten stand der Bus geschlagene 90 Minuten, ohne dass der Busfahrer seine Fahrgäste über den Grund informierte. Die Krönung dieser Stop &Go Busfahrt erlebten die 48 Passagiere dann in der Provinz Kampheng Phet.

An der Seite einer Straße stoppte der Bus erneut und der Busfahrer befahl seinen Passagieren auszusteigen. Auch dieses Mal gab er den Passagieren keinen Grund für den außerplanmäßigen Stopp an. Stattdessen mussten alle Fahrgäste den Bus verlassen. Nachdem sich alle Passagiere am Straßenrand versammelt hatten machte sich der Busfahrer mitsamt seinem Gefährt einfach vor den Augen seiner erstaunten Fahrgäste einfach aus dem Staub.

busfahrer-setzt-48-passagiere-auf-die-strasse_02Zufällig kamen Beamte des Landverkehrs Büro an der Stelle vorbei und staunten über die verlassenen Passagiere. Sie zögerten nicht lange und beorderten einen Ersatzbus zu den hilflosen Passagieren am Straßenrand. Wenig später konnten die immer noch sprachlosen Thais und Touristen in einem neuen Bus Platz nehmen. Dieser Bus brachte sie dann ohne weitere Zwischenfälle an ihren Zielort Chiang Mai.

Wie die Behörden später erklärten wurde der Busfahrerzu einer Geldstrafe von 5.000 Baht verdonnert. Außerdem darf er die nächsten 30 Tage vermutlich unbezahlten Urlaub machen, da ihm die zuständigen Behörden auch gleichzeitig seine Fahrerlizenz entzog.

Da Busunternehmen, die Inthra Tour Company wurde mit einer Geldbuße von 50.000 Baht bestraft. Damit nicht genug, erwartet sie vermutlich noch zwei weitere Strafen. Zum einen war der Bus ohne eines der geforderten GPS-Tracking Systeme unterwegs, zum anderen hatte das Unternehmen auch keine Steuern für den Bus bezahlt

Bis heute wurde nicht bekannt, warum der Busfahrer so oft angehalten hatte, geschweige denn den Grund, warum er seinen Passagiere mitten auf der Strecke einfach auf der Straße ausgesetzt hatte.