1 Toter und sechs Verletzte nach einem Pickup-Zug Unglück

1 Toter und sechs Verletzte nach einem Pickup-Zug Unglück

Ratchaburi. Am Freitagnachmittag kam es gegen 15.30 Uhr an einem Bahnübergang zu einem schweren Unfall zwischen einem mit 13 Songkran-Feiernden besetzten Pickup und einem Schnellzug in Richtung Süden. Dabei wurde ein Junge getötet und sechs weitere Passagiere zum Teil schwer verletzt.

Laut den thailändischen Medien geschah der Unfall gegen 15.30 Uhr an der Kreuzung zwischen den beiden Bahnhöfen Photharam und Chet Samian in der Gemeinde Ban Khoi. Der Bangkok – Sungai-Kolok Schnellzug war auf dem Weg in Richtung Süden, als er gegen 15.30 Uhr auf dem Bahnübergang im Photharam Viertel von Ratchaburi den mit 13 Personen besetzten Pickup erfasste.

Pickup - Zug Unglück

Pickup – Zug Unglück

Laut den ersten Meldungen befanden sich sechs Personen in der Kabine und sieben Personen auf der Ladefläche des Pickup, als er über den unbeschrankten Bahnübergang fuhr und dabei von dem Schnellzug erfasst wurde.

Bei dem Unfall wurde ein zehn Jahre alter Junge aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Junge, der später als Panipan Kanna identifiziert wurde, verstarb noch an der Unfallstelle. Sechs weitere Verletzte wurden zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Einer der Songkran Feiernden erklärte der Polizei, dass seine Gruppe zusammen auf den Weg in einen nahe gelegenen Tempel war, um dort gemeinsam Songkran zu feiern. Der Tempel befindet sich etwa zwei Kilometer von der Unfallstelle entfernt.

Er erklärte den Beamten, dass der Fahrer den herankommenden Zug nicht bemerkt habe, als er gerade über den Bahnübergang fahren wollte.

 

  • Quelle: Bangkok Post