Bankräuber braucht nur eine Minute für eine 200.000 Baht Beute

Bankräuber braucht nur eine Minute für eine 200.000 Baht Beute

Bangkok. Am Mittwochmorgen gegen 9.15 Uhr wurde die Filiale der Thanachart Bank in Bang Khlo von einem einzelnen Mann überfallen, der sich zunächst wie ein ganz normaler Kunde und nicht wie ein Bankräuber in der Filiale aufgehalten hatte.

Der Mann, der von den Augenzeugen auf ein Alter von etwa 30 Jahren geschätzt wird, war mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Er hatte die Bank mit einer Tasche betreten und sich zunächst im Schalterraum umgesehen.

In einem für ihn günstigen Augenblick zückte er seine Pistole und bedrohte damit den Bank Angestellten hinter dem Geld Tresen. Der Mann forderte den Kassierer auf, alles Bargeld in seine Tasche zu stopfen. Der Bankangestellte hat keine andere Möglichkeit und händigt dem Mann das Bargeld aus seiner Kasse aus.

Der ganze Vorfall hat noch nicht einmal eine Minute gedauert, bevor sich der unbekannte Bankräuber zusammen mit seiner Beute wieder aus dem Staub macht. Laut den Aussagen der Augenzeugen, zur Zeit des Überfalls befanden sich insgesamt fünf Angestellte und eine Reinigungskraft in der Bank, soll der Bankräuber nach dem Überfall in Richtung der Rama IX Brücke geflohen sein.

Die Ermittler der Polizei werten die Aufnahmen der Sicherheitskameras aus und hoffen hier eine brauchbare Spur auf den Täter zu finden.

 

  • Quelle: Asien Nation, Pattaya One News