Ich wollte nicht meine Brüste zeigen, ich habe nur mein Kleid verkehrt herum angezogen

Ich wollte nicht meine Brüste zeigen, ich habe nur mein Kleid verkehrt herum angezogen

Yala. Die spärlich bekleideten Brüste einer in Thailand bekannte Sängerin wurde bei einem Auftritt in einem Nachtclub von zahlreichen Personen fotografiert und die Bilder kurze Zeit später in den sozialen Netzwerken veröffentlicht. Die Bilder sprechen für sich und zeigen deutlich den tiefen und gewagten Ausschnitt der Dame.

Thailands erotische Berühmtheit Cherry Samkhok reagierte auf die zahlreichen viralen Fotos ihres Outfits in den sozialen Netzwerken, das sie bei einer ihrer letzten R-Rated-Shows trug, und behauptete, dass ihr Kleid nur deswegen so sexy erschien, weil sie es versehentlich falsch herum angezogen hatte.

„Ich hatte nicht vor, meine Brüste zu zeigen“, behauptete sie in ihren Kommentaren in den sozialen Netzwerken. Ich hatte nur aus Versehen mein Kleid falsch herum angezogen“.

Für die, die nicht so sehr mit dem Werdegang von Cherry Samkhok vertraut sind: Da Pornos in Thailand illegal und verboten sind, macht sie zahme sexy Videos und präsentiert ihren Körper bei zahlreichen Tanzveranstaltungen. Außerdem wird sie immer wieder von diversen Nachtclubs gebucht und kann hier ihre Künste demonstrieren.

Die sexy Show, bei der sie von zahlreichen Leuten im Publikum fotografiert wurde, fand am Sonntag im Capsule Pub in der südlichen Provinz Yala statt. Hier trat sie mit ihrem Outfit auf der Bühne auf und trällerte dazu ein paar Lieder.

Nachdem die Fotos veröffentlicht wurden kommentierte sie auf ihrem Instagram Konto, dass der Inhalt ihrer Webseite nicht für Kinder gemacht wurde.

„Die Show wurde in einem Nachtclub gehalten, und ich habe jeden meiner Video Clips und Bilder die ich dort hochgeladen habe mit dem Vermerk versehen, dass die Bilder und Videos erst für Personen ab 20 Jahre sind. Die Jugend sollte mich nicht als ihr Beispiel ansehen“, ergänzt sie dabei ihren Kommentar. „Sexy Aufführungen erfordern natürlich auch ein sexy Kostüm. Ich mache dort einfach nur meine Show. Ich verkaufe hier nichts“, sagte Cherry und betonte dabei, dass sie keine Prostituierte ist.

Im vergangenen Jahr wurde Cherry bereits auf der Bangkok Motor Show für ihren erotischen Tanz in einem Bikini gerügt. Viele Zuschauer hatten sich über ihr sexy Outfit beschwert und erklärt, dass ihre Kleidung für eine solche öffentliche Veranstaltung „unangemessen“ sei.

 

  • Quelle: Pattaya One News, Coconuts Bangkok