DTAC Kunden erhalten eine Telefonrechnung von 461 Billionen Baht

DTAC Kunden erhalten eine Telefonrechnung von 461 Billionen Baht

Bangkok. Mehreren Nutzern von DTAC, dem gigantischen thailändischen Mobilfunkanbieter, wurden gestern ihre Telefonnummern gesperrt, weil sie ihre 461 Billionen Baht Telefonrechnungen anscheinend nicht bezahlt hatten. Den Abrechnungen der DTAC zufolge sollen die Nutzer Telefongespräche für rund 14,1 Billionen US-Dollar geführt haben.

Nach einer Hauptsystemstörung gingen mehrere Internetnutzer auf die Facebook Seite von DTAC, um sarkastische und rücksichtslose Nachrichten an den Mobilfunkanbieter zu hinterlassen. Einige haben auch Screenshots bzw. Fotos ihrer Online-Telefonkonten geteilt, aus denen eindeutig hervorgeht, dass die DTAC tatsächlich 461 Billionen Baht als Forderung für angeblich geführte Telefongespräche verbucht hatte.

„Ich kann jetzt nicht mehr telefonieren. Meine Nummer ist gesperrt, weil meine Telefonrechnung so unglaublich viel kostet. Wie viele Grundstücke und Gegenstände muss ich verkaufen, um mir das leisten zu können und damit ich die Rechnung bezahlen kann? Umfasst dieser Betrag auch die Anrufe, die ich vielleicht in meinem vorherigen Leben getätigt habe“? schrieb ein Facebook-Nutzer.

DTAC Kunden erhalten eine Telefonrechnung von 461 Billionen Baht

DTAC Kunden erhalten eine Telefonrechnung von 461 Billionen Baht

Ein anderer betroffener Kunde startete auch einen Thread im bei den Thais beliebten Forum Pantip und fragte, ob jemand ihr vielleicht 461 Billionen Baht leihen könnte, damit sie ihre Telefonrechnung bezahlen kann.

Nach zahlreichen niederschmetternden Kommentaren gegen die DTAC bot der Telefonriese schließlich eine öffentliche Entschuldigung an.

Die DTAC berichtet dabei von einem Absturz ihres Abrechnungssystem und schreibt: „Die DTAC entschuldigt sich bei allen betroffenen Kunde für die Unannehmlichkeiten, die ihnen dadurch entstanden sind. Unser Computer System, das die Telefonbilanz anzeigt, ist ausgefallen und hat nicht mehr richtig funktioniert“.

In der Entschuldigung heißt es weiter, dass sich dieser Fehler nicht auf die Abrechnungen auswirken wird. „Unsere Kunden können nach wie vor wie gewohnt ausgehende Anrufe tätigen“, verspricht die DTAC in ihrer Entschuldigung.

 

  • Quelle: Coconuts Bangkok