Die nationale Polizei hat 2.000 Stellen genehmigt, um eine neu eingerichtete Cyber Polizeieinheit zu leiten

Die nationale Polizei hat 2.000 Stellen genehmigt, um eine neu eingerichtete Cyber Polizeieinheit zu leiten

BANGKOK. Das National Police Policy Board hat 2.000 neue Stellen genehmigt, um eine neu eingerichtete Cyber Polizeieinheit zu leiten, die den Kampf gegen Hochtechnologie Verbrechen in Thailand anführt.

Generalleutnant Piya Uthayo, der stellvertretende Polizeichef sagte, die Einstellung der Mitarbeiter und Beamten werde voraussichtlich innerhalb eines Monats erfolgen, nachdem der Entwurf des Dekrets vom Kabinett genehmigt worden sei. Der Entwurf wird zuvor noch vom Staatsrat, dem Rechtsberater der Regierung, geprüft, fügte er weiter hinzu.

 

Die nationale Polizei hat 2.000 Stellen genehmigt, um eine neu eingerichtete Cyber Polizeieinheit zu leiten

Die nationale Polizei hat 2.000 Stellen genehmigt, um eine neu eingerichtete Cyber Polizeieinheit zu leiten

Premierminister Prayuth Chan o-cha leitet am Donnerstag die Sitzung des National Police Policy Board im Royal Thai Police Office in Bangkok. (Foto: Somchai Poomlard)

 

Das Technology Crime Suppression Bureau, das von einem Polizeikommissar geleitet wird, wird insgesamt sieben Abteilungen haben, die die verschiedenen Fälle von Computerdelikten bearbeiten. Die Einheit wird auch noch die Fälle von der Abteilung für die Bekämpfung von Technologiekriminalität übernehmen, die dem Central Investigation Bureau untersteht, und solche, die von den Polizeiregionen 1 – 9 der Provinzen bearbeitet werden.

 

  • Quelle: Bangkok Post