Ein pensionierter thailändischer Rückkehrer stirbt an Covid-19

Ein pensionierter thailändischer Rückkehrer stirbt an Covid-19

BANGKOK. Ein pensionierter thailändischer Beamter, der erst kürzlich aus Großbritannien zurückgekehrt ist und bei dem Covid-19 diagnostiziert wurde, ist gestorben. Damit hat sich die Zahl der Todesopfer in Thailand von der Krankheit auf 60 Personen erhöht.

Sein Tod wurde am Freitag (6. November) bekannt gegeben, als noch acht weitere neue Fälle von Coronavirus Erkrankungen gemeldet wurden – fünf Fälle unter Quarantäne aus fünf Ländern und drei Lkw-Fahrer aus Myanmar – wodurch die Gesamtzahl der entdeckten Infektionen im Königreich auf 3.818 anstieg.

Das Zentrum für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) in Thailand sagte, der 60. Tod sei ein 66-jähriger pensionierter thailändischer Beamter, der erst kürzlich aus Großbritannien zurückgekehrt sei. Er hatte Diabetes und Bluthochdruck.

Er kam am 19. Oktober aus Großbritannien nach Thailand und wohnte in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung in Chon Buri. Er wurde am 20. Oktober positiv getestet. Er starb am 5. November, sagte der CCSA.

Der letzte frühere Tod an der Krankheit in Thailand war am 18. September, ein Mann, der als Dolmetscher im Arbeitsamt in Riad, Saudi-Arabien, gearbeitet hatte, bevor er nach Hause zurückkehrte und mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

 

Ein pensionierter thailändischer Rückkehrer stirbt an Covid-19

Ein pensionierter thailändischer Rückkehrer stirbt an Covid-19

Aus einer Kunstausstellung „Der Ritter im PSA-Anzug“ in der Third Place Gallery von Ardel in Bangkok vom 5. November bis 12. Dezember. (Foto: Varuth Hirunyatheb)

 

Die acht neuen Fälle betrafen jeweils einen aus der Schweiz, Indien, Saudi-Arabien, der Ukraine, den Niederlanden und drei Männer aus Myanmar.

Ein 68 Jahre alter Schweizer Finanzexperte, der am 22. Oktober ankam und in einer alternativen staatlichen Quarantäneeinrichtung in Bangkok wohnte, wurde am 22. Oktober negativ, und am 4. November oder am 13. Tag positiv getestet. Er war asymptomatisch. Er wurde in einem privaten Krankenhaus behandelt.

Der Fall aus Indien war ein 36-jähriger indischer Angestellter einer Schneiderei. Er kam am 23. Oktober in Thailand an und wohnte in einer alternativen staatlichen Quarantäneeinrichtung in Bangkok. Am 4. November wurde er positiv getestet, war aber asymptomatisch. Er wurde in ein privates Krankenhaus eingeliefert.

Der dritte Fall aus Saudi-Arabien war eine 56-jährige Thailänderin. Sie kam am 23. Oktober auf demselben Flug wie zwei zuvor bestätigte Fälle an. Sie wohnte in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung in Bangkok. Am 3. November wurde sie positiv getestet, zeigte jedoch keine der üblichen Symptome.

Der vierte Fall aus der Ukraine war eine 41 Jahre alte thailändische Masseurin. Sie kam am 31. Oktober in Thailand an und wohnte in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung in der Provinz Chon Buri. Am 4. November wurde sie positiv getestet und in ein staatliches Krankenhaus in Chon Buri eingeliefert.

Der fünfte Fall stammte aus den Niederlanden, eine 36-jährige Thailänderin. Sie kam am 31. Oktober an und wurde in eine staatliche Quarantäneeinrichtung in Bangkok gebracht. Am 4. November wurde sie positiv getestet und hustete.

Die anderen drei Fälle waren myanmarische Lkw-Fahrer im Alter von 28, 29 und 41 Jahren, die am 26. Oktober die Grenze nach Thailand überquerten. Sie wurden am selben Tag positiv getestet, hatten jedoch keine Symptome. Sie wurden zur Behandlung in ihre Heimat nach Myanmar zurückgeschickt.

Von den insgesamt 3.818 Fällen haben sich 3.639 (95,3 %) bereits schon wieder erholt, darunter 16, die in den letzten 24 Stunden entlassen wurden. Insgesamt verbleiben damit noch 119 Personen in den entsprechenden Krankenhäusern. Die Zahl der Todesopfer in Thailand ist inzwischen auf 60 gestiegen.

Die weltweiten Covid-19 Fälle stiegen in den letzten 24 Stunden um 604.248 auf 49,01 Millionen. Die weltweite Zahl der Todesopfer stieg um 8.712 auf 1,23 Millionen.

Die USA hatten mit 9,91 Millionen die meisten Fälle (plus 118.204), gefolgt von Indien mit 8,41 Millionen (plus 47.622). Thailand belegte laut dem Zentrum für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) den 149. Platz.

 

  • Quelle: Bangkok Post