Eine Frau erhält am Freitag in einem Impfzentrum in der Bang Sue Grand Station eine Auffrischimpfung

Die Regierung startet eine neue Impfkampagne und will 1 Millionen Dosen pro Tag verabreichen

BANGKOK. Die thailändische Regierung hat am Freitag (24. September) eine neue nationale Covid-19 Impfkampagne gestartet, die darauf abzielt, bis zu 1 Million Dosen pro Tag an diejenigen zu verabreichen, die ihre erste, zweite oder ihre Auffrischimpfung bereits erhalten haben.

Die Kampagne wurde am Prince Mahidol Day ins Leben gerufen, um Prinz Mahidol, den Großvater des aktuellen Königs, für seinen Beitrag zur Entwicklung der medizinischen Ausbildung in Thailand zu gedenken.

Mit insgesamt 15 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoffe, die bis Ende dieses Monats erwartet werden, und weiteren 20 Millionen Dosen im nächsten Monat, versucht die Regierung nun, die Anzahl der Injektionen pro Tag auf 1 Million zu maximieren, sagte Anutin Charnvirakul, der thailändische Gesundheitsminister und stellvertretende Premierminister.

Vor Beginn der 1 Millionen Dosen pro Tag Kampagne verabreichte Thailand zwischen 600.000 und 800.000 Dosen pro Tag, sagte er.

„Das Injektionsprogramm für die Auffrischimpfung wird inzwischen in der Hoffnung durchgeführt, die Abwehr des Landes gegen die hochansteckende Variante des Coronavirus zu verbessern“, sagte Anutin.

„Neben der Ausweitung der Impfung von Menschen gegen Covid-19 konzentriert sich das Gesundheitsministerium nun auch auf die Impfung von Kindern ab 12 Jahren in Vorbereitung auf die Wiedereröffnung der Schulen möglicherweise im kommenden Schuljahr“, sagte er weiter.

Nach den Angaben der Abteilung für Seuchenkontrolle wurden den Menschen am Freitag (24. September) insgesamt 1,16 Millionen Dosen verabreicht.

In der Zwischenzeit hat die Food and Drug Administration (FDA) die Verwendung von Covid-19 Impfstoffen bei Kindern ab 12 Jahren so schnell wie möglich genehmigt, da sich diese Impfstoffe als sicher und wirksam erwiesen haben, sagte Herr Anutin.

Sathit Pitutecha, der stellvertretende Minister für öffentliche Gesundheit, sagte, dass den Menschen in einem Impfzentrum in einem Büro des Gesundheitsministeriums in Nonthaburi gestern etwa 30.000 Dosen verabreicht wurden – von denen die Hälfte eine Auffrischimpfung und die andere Hälfte eine zweite Impfung waren.

„Diese Massenimpfung ist völlig freiwillig, und es werden ausreichende Informationen und Ratschläge bereitgestellt, bevor die Menschen selbst entscheiden, ob sie den Impfstoff erhalten möchten oder nicht“, sagte Sathit.

 

Eine Frau erhält am Freitag in einem Impfzentrum in der Bang Sue Grand Station eine Auffrischimpfung
Eine Frau erhält am Freitag in einem Impfzentrum in der Bang Sue Grand Station eine Auffrischimpfung

Eine Frau erhält am Freitag in einem Impfzentrum in der Bang Sue Grand Station eine Auffrischimpfung. (Foto: Nutthawat Wicheanbut)

 

In Phuket begannen Beamte ihr Booster Injektionsprogramm mit der intradermalen Injektionstechnik, von der angenommen wird, dass vier- bis fünfmal weniger Impfstoffdosen erforderlich sind, um einen wirksamen Schutz gegen Covid-19 zu erreichen.

Es ist die erste Provinz, die diese Technik in großem Maßstab einführt, während der Rest des Landes immer noch an der standardmäßigen intramuskulären Injektionstechnik festhält, sagte Dr. Withita Jangiam, die stellvertretende Direktorin des Vachira Phuket Hospital.

 

  • Quelle: Bangkok Post