Sieben gefährlichen Tage: Mehr Unfälle und Verletzte aber weniger Tote zu beklagen

Sieben gefährlichen Tage: Mehr Unfälle und Verletzte aber weniger Tote zu beklagen

Bangkok. Die sieben gefährlichen Tage zu Songkran sind vorbei und der Verkehr auf den Straßen scheint sich wieder zu normalisieren. Dabei ist der letzte der sieben gefährlichen Tage der einzige Tag in der Songkran Verkehrs Statistik, an dem erfreulicher Weise im Vergleich zum siebten Tag des letzten Jahres weniger Unfälle, Verletzte und auch Tote zu beklagen sind.

Hier die aktuellen Zahlen des letzten Tages, Montag, den 17. April 2017(Zahlen vom Vorjahr in Klammern):

  • Unfälle: 307 (343)
  • Verletzte: 323 (385)
  • Tote: 40 (45)

Gesamt Vergleich 2017 zu (2016)

  • Unfälle: 3690 (3447)
  • Verletzte: 3808 (3656)
  • Tote: 390 (442)

Das einzig erfreuliche an dieser traurigen Bilanz, trotz mehr Unfälle und Verletzte wurden weniger Tote gemeldet. Laut den Angaben der Polizei könnte ein Grund dafür sein, dass in diesem Jahr die Verkehrs-Kampagne zur Sicherheit im Straßenverkehr dazu beigetragen hat, dass wesentlich mehr Autofahrer einen Sicherheitsgurt angelegt haben und auch die Motorradfahrer wesentlich häufiger als sonst mit einem lebensrettenden Schutzhelm unterwegs waren.

Hier die Auflistung der letzten 10 Jahre von 2007 bis 2017

10 Jahre Songkran

10 Jahre Songkran

 

  • Quelle: Road Safety Thailand