Chiang Mai kündigt eine Gesamtüberholung aller roten Baht Busse an

Chiang Mai kündigt eine Gesamtüberholung aller roten Baht Busse an

Chiang Mai. Die Nakorn Lanna Genossenschaft, die die roten Baht Busse (Songtaews) in Chiang Mai verwaltet, hat eine Gesamtüberholung ihrer Dienstleistungen angekündigt, die noch in diesem Monat eingeführt werden. Dabei soll die Gesamtüberholung der roten Baht Busse recht zügig geschehen und bereits bis zum 30. August abgeschlossen sein, wurde auf der „Sustainable Urban Transport Conference“ angekündigt.

Songteaw (Baht Bus) in Chiang Mai

Songteaw (Baht Bus) in Chiang Mai

Auf der Stadtverkehrskonferenz von Chiang Mai am 5. Juni wurde eine neue Politik angekündigt, nach der die roten Songtaews (Baht Busse) in der Stadt neu reorganisiert werden sollen. Alle Songtaews müssen nun als Nutzfahrzeuge (Car 30) neu registriert werden.

Im gleichen Zug werden alle bisher bestehenden Standardrouten entfernt und beschränken sich nur noch auf die zweite Ringstraße der Stadt. Ansonsten dürfen die bei Bürgern und Touristen gleichermaßen beliebten roten Baht Busse wieder überall in der Stadt eingesetzt und gefahren werden.

Gleichzeitig hat die Nakorn Lanna Genossenschaft festgelegt, dass die Fahrer pro Person und pro Fahrt nicht mehr als 30 Baht verlangen dürfen. Einheimische oder Touristen, die privat ein Songteaw gemietet haben, sollten dafür nicht mehr als 200Baht bezahlen. Dafür dürfen die Fahrer während dieser Privat Fahrt keine anderen Passagiere befördern oder abholen.

Zusätzlich müssen nun alle Fahrer auch an einem Schulungsseminar teilnehmen. Nach dem erfolgreichen Abschluss sie einen QR-Code und ein Online-Konto, in dem das Profil des Fahrers, die Preise und die regelmäßigen Routen gespeichert werden. Passagiere können dann den QR-Code scannen und Kommentare hinterlassen und dabei den Fahrer und den Fahrerdienst auf seinem Profil bewerten.

Laut den offiziellen Angaben der Nakorn Lanna Genossenschaft gibt es derzeit 2.345 registrierte rote Songtaews (Baht Busse) in Chiang Mai. Alle diese Fahrzeuge und ihre Fahrer müssenbiszum 30. August registriert sein und sich dann an die neuen Vorschriften halten.

Alleine in dieser Woche erwartet die Nakorn Lanna Genossenschaft über 400 Fahrzeuge und Fahrer, die sich der Anmeldung anschließen und an dem Seminar teilnehmen.

Weiterhin hat die Nakorn Lanna Genossenschaft angekündigt, dass sie bei der zuständigen Abteilung für den Landverkehr die Anschaffung von 450 neuen elektrischen Tuk-Tuk beantragt hat.

 

  • Quelle: Chiang Mai City Life