Thailand wurde als eines der 20 gefährlichsten Länder der Welt eingestuft

Thailand wurde als eines der 20 gefährlichsten Länder der Welt eingestuft

Bangkok. Laut einem aktuellen Reise- und Tourismus-Wettbewerbsbericht des Weltwirtschaftsforums wurde Thailand von 136 Ländern auf der ganzen Welt als eines der 20 gefährlichsten Länder der Welt für Touristen eingestuft.

In dem Reise- und Tourismus-Wettbewerbsbericht des Weltwirtschaftsforums, der im letzten Monat veröffentlicht wurde, landete Thailand von den 136 untersuchten Ländern mit 4,0 Punkten auf dem 118.ten Platz.

Der Index weist auf die Exposition von Landwirten und Unternehmen gegenüber den Sicherheitsrisiken des Landes hin, wobei schwerer Schäden wie Gewalt und Terrorismus in dem Index berücksichtigt wurden.

Dabei erreichten Thailand und die Philippinen gegenüber den anderen asiatischen Ländern nur einen geringen Index. Singapur landete dagegen als sichere Stadt mit 6,5 Punkten auf dem 6.ten Platz in der Bewertung des Weltwirtschaftsforums.

Während sieben Punkte die höchste Wertung in dem Bericht darstellt, ist Finnland mit 6,7 Punkten ganz klar die Nr. 1 in dem Reise- und Tourismus-Wettbewerbsbericht des Weltwirtschaftsforums.

Verantwortliche militärische Einheiten in der Hauptstadt behaupten dagegen, dass die Junta viele Maßnahmen hat, um die Sicherheit der Bürger und die Sicherheit der Touristen zu gewährleisten.

“Wir haben genügend Überwachungskameras an öffentlichen Orten. Zusätzlich arbeiten Sicherheitsbeamte ebenfalls an vielen bekannten und von Touristen häufig besuchten Orten rund um die Uhr, um Gruppen von Menschen, die das Potenzial dazu haben und Schwierigkeiten in unserem Land schaffen, genau zu überwachen”, sagte Chalermphon Srisawat, der Kommandeur der Zweiten Kavallerie-Division.

Zusätzlich hat sich das Militär auch mit den Hotels beschäftigt, in denen hauptsächlich ausländische Gäste verweilen. Hier wird ebenfalls die Sicherheit sehr hochangesetzt und wir passen gut auf, dass hier nichts zum Schaden der Touristen passieren kann, fügte er hinzu.

Alle Hotelbetreiber sind verpflichtet, ihre Gästelisten unverzüglich an die Behörden weiterzuleiten, fügte er hinzu.

In dem Reise- und Tourismus-Wettbewerbsbericht des Weltwirtschaftsforums wird allerdings behauptet, dass sich die Sicherheit innerhalb Thailands kaum verbessert hat, da es sich von einem Index von 4,3 Punkten im Jahr 2015 um nur 0,1 Punkte im Jahr 2017 verbessert hat.

Weitere Indikatoren für den Index sind unternehmerisches Umfeld, Gesundheit und Hygiene, die Offenheit der Informations- und Kommunikationstechnologie, die Preiswettbewerbsfähigkeit, die Umweltverträglichkeit und natürlich die touristische Service-Infrastruktur.

Laut den offiziellen Angaben der thailändischen Tourismusbehörden begrüßte Thailand im vergangenen Jahr fast 30 Millionen Besucher mit einer internationalen Einnahmequoten von US $ 44,5 Milliarden US-Dollar (rund 1,5 Billionen Baht). Der Tourismus ist in Thailand ebenfalls ein wichtiger Motor für das Wirtschaftswachstum des Landes.

 

  • Quelle: The Nation