4,50 Meter lange Bombe oder Torpedo am Strand auf Phuket gefunden

4,50 Meter lange Bombe oder Torpedo am Strand auf Phuket gefunden

Phuket. Gestern Nachmittag, am 4. Oktober untersuchte ein Spezial Team der Royal Thai Navy Area 3 aus der Basis von Phang Nga ein gut 4,50 Meter langes Objekt, dass laut den Angaben der verantwortlichen eine Bombe oder ein Torpedo sein könnte, dass vor dem zweiten Weltkrieg hier an Land gespült wurde.

Vizeadmiral Thanakrit Jamjit leitete das Untersuchungs-Team der Royal Thai Navy, das den Gegenstand, der etwa 30 Meter vom Strand entfernt im Sand eingegraben war und aussieht wie ein altes Torpedo.

Der metallische Gegenstand ist 4,50 Meter lang und hat einen Durchmesser von 150 cm, berichten die thailändischen Medien. Das Team grub zunächst den Sand um den Gegenstand herum frei, um den Rest aufzudecken und besser sehen und untersuchen zu können. Dabei fanden die Offiziere heraus, dass sich an der Spitze ein kleiner Flügel befand und in der Mitte des Objekts ein Knopf, der wie ein Tankfüllstand aussieht. In der Nähe der Schaltfläche befindet sich eine Schleife für einen Haken.

“Wir können allerdings immer noch nicht erkennen, ob es sich um ein Marine Torpedo oder um eine Luftbombe handelt, da das Objekt ziemlich alt ist“, sagte Vizeadmiral Thanakrit. „Der allgemeine Zustand ist jedoch vollständig und der Gegenstand weist keine Beschädigung auf. Dies ist keine Waffe, die von der thailändischen Armee benutzt wurde“, betonte er. „Deshalb gehen wir also davon aus, dass es hier vor dem Zweiten Weltkrieg am Strand ankam”, sagte Vizeadmiral Thanakrit weiter.

“Egal was für eine Bombe das auch immer ist, sie ist immer noch sehr gefährlich und wir werden sie vom Strand entfernen und zerstören. Wir werden mit dem Sirinath National Park die besten Wege besprechen, damit wir die Bombe bzw. das Torpedo abtransportieren unschädlich machen und zerstören können“, fügte er hinzu.

“Jetzt müssen wir als erstes den Gegenstand ausgraben und freilegen, bevor wir ihn an einen sicheren Ort bringen können. Wir können es in einem Tiefseegebiet zerstören, wo es niemanden schaden oder stören wird“, sagte Vizeadmiral Thanakrit weiter”.

 

  • Quelle: Phuket Gazette