Prawit will in den Medien keine Angaben über seinen teuren Schmuck machen

Prawit will in den Medien keine Angaben über seinen teuren Schmuck machen

Bangkok. Der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan sagte am Mittwoch, dass er in den thailändischen Medien oder in der Öffentlichkeit keine Angaben zur Herkunft seines teuren Schmuck machen wird. Er werde einzig und allein der Nationalen Antikorruptionskommission (NACC) klar machen, warum er eine teure, aber nicht deklarierte Uhr trägt.

Wie kann sich Prawit eine Uhr und Schmuck für zig Millionen Baht leisten?

Wie kann sich Prawit eine Uhr und Schmuck für zig Millionen Baht leisten?

Der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit kam unter den Beschuss der Medien und der Öffentlichkeit, nachdem ein Gruppenfoto von ihm und den anderen Mitgliedern des Kabinetts veröffentlicht wurde, auf dem er eine auffällige Uhr und einen schweren Diamantring trägt, die den Berichten zufolge mehrere Millionen Baht gekostet haben müssen.

In den sozialen Netzwerken tauchten bereits kurze Zeit später zahlreiche Kommentar der Nutzer auf die wissen wollten, warum der stellvertretende Ministerpräsident so ungewöhnlich reich ist und sich solch einen teuren Schmuck leisten kann.

Wie bereits von uns berichtet, ähnelt die Uhr die Prawit auf dem Foto trägt einem Modell von Richard Mille, einer bei Hollywood- und Sportstars beliebten Marke, die zwischen 4 und 10 Millionen Baht gekostet haben dürfte. Dazu kommt noch ein großer auffälliger Diamant Ring, der ebenfalls nicht gerade billig gewesen sein dürfte.

Richard Mille Uhr und Diamantring.

Richard Mille Uhr und Diamantring.

Nachdem die Fotos Online gestellt wurden bemerkten viele aufmerksame Leser, dass Prawits Armbanduhr die gleiche Marke ist, wie die des bekannten Tennis-Spitzenspieler Rafael Nadal. Allerdings ist dessen jährliches Einkommen bekannt und wird von internationalen Wirtschaftsmagazinen zwischen 35 Millionen US-Dollar und 42,5 Millionen US-Dollar (1,14 Milliarden Baht bis 1,38 Milliarden Baht) angegeben.

Richard Mille Uhren sind auch unter anderen hochkarätigen Prominenten wie Sänger Ed Sheeran, Jay Z und Kanye West, Schauspieler Joe Manganiello und Fußballer Neymar da Silva sehr beliebt.

Die Netzgemeinde und mehrere Journalisten stellen sich in ihren Kommentaren die berechtigte Frage, wie sich ein Militäroffizier solch ein luxuriöses Objekt hätte leisten können. Gleichzeitig taucht dabei auch noch eine zweite Frage auf; ob er der Nationalen Antikorruptionskommission (NACC) seinen Besitz auch gemeldet hat.

Wie allerdings auf den Papieren seiner angegebenen Vermögenswerte zu sehen ist, tauchen diese äußerst auffälligen und wertvollen Schmuck Gegenstände nicht auf der Liste auf. Allerdings sagen auch einige Kritiker, dass man fair bleiben sollte, da die Liste ja bereits 2014 erstellt wurde, als er gerade erst zum stellvertretenden Ministerpräsidenten ernannt wurde. Vielleicht habe er sich die Uhr und den Diamantring erst später, nach dem Ausfüllen der Liste zugelegt.

Prawit, Vermögens- und Haftungsliste des NACC

Prawit, Vermögens- und Haftungsliste des NACC

Trotzdem ändert auch dass nichts an der Frage, warum ein Militäroffizier so ungewöhnlich reich ist und sich solch einen Millionen Baht teuren Schmuck leisten kann.

Nachdem sich die Bilder und die Kommentare weiter verbreitet hatten, wurde Prawit von Journalisten auf seinen teuren Schmuck angesprochen. Allerdings weigerte sich Prawit widerwillig auf die Fragen der Journalisten und auf den Besitz seine Uhr näher einzugehen.

“Es bringt nichts, den Medien etwas zu meinem Schmuck zu erklären“, sagte er. „Ich werde nur gegenüber der Nationalen Antikorruptionskommission (NACC) Angaben zu diesem Thema machen“.

Der politische Aktivist Srisuwan Janya plante, am Donnerstag beim NACC eine Petition einzureichen, um Prawits Besitz des Rings zu überprüfen.

Die Nationale Antikorruptionskommission (NACC), die von den handverlesenen Gesetzgebern der Junta ernannt wurde, räumte im vergangenen Jahr gleich mehrere Verdächtige wegen Beschaffungsunregelmäßigkeiten im militärisch geführten Rajabhakti Royal Park aus.

Bisher wurde noch nicht bekannt gegeben, ob sich die Nationale Antikorruptionskommission (NACC) tatsächlich mit dem Thema Prawit und seinem teuren Schmuck befasst.

 

  • Quelle: The Nation, Thai Visa