Gepäckträger auf dem Flughafen Phuket stehlen rund 100 Wertgegenstände

Gepäckträger auf dem Flughafen Phuket stehlen rund 100 Wertgegenstände

Phuket. Die Polizei konnte am Wochenende zwei Arbeiter und ihren mutmaßlichen Komplizen auf dem internationalen Flughafen Phuket verhaften, nachdem sich eine Fluglinie darüber beschwert hatte, dass seit Ende des letzten Monats wiederholt Sachen ihrer Kunden aus dem aufgegebenen Gepäck gestohlen wurden.

Der Polizeichef der Sakhu Polizei Station, Polizei Oberst Jirasak Siamsak sagte am Sonntag bei einer Pressekonferenz, dass der 29 Jahre alte Nirut Saksri, der 30 Jahre alte Manoch Nakphojit, und der 23 Jahre alte mutmaßliche Komplize Chakrit Chanprasert festgenommen wurden. Nach ihrer Festnahme wurden rund 100 gestohlene Gegenstände wie Computer, Notebooks, Mobiltelefone, importierter Whisky, Armbanduhren, Sonnenbrillen und Schmuckstücke in ihrem Besitz gefunden.

Die drei Männer, die alle aus der Provinz Phichit stammen, gaben den Berichten in der thailändischen Presse zufolge zu, dass sie Gepäck von Touristen gestohlen hatten, während sie das Gepäck der Fluggäste in die Flugzeuge trugen. Sie gaben weiter zu, dass sie auch gestohlene Gegenstände von anderen Flughafen Mitarbeitern gekauft haben.

Polizei Oberst Jirasak sagte während der Pressekonferenz, dass, nach dem Abschluss der Untersuchungen gegen die drei Männer Anklagen wegen Diebstahls auf dem Flughafen Phuket und dem Besitz gestohlener Gegenstände eingereicht werden.

In der Zwischenzeit wurden Nirut und Manoch bereits weiter angeklagt, sich verschworen zu haben, illegale Gegenstände in das Königreich zu bringen. Dazu gehört unter anderem auch der Besitz von Marihuana, während Chakrit sich auch noch wegen dem Besitz von “YaBa” -Pillen verantworten muss, fügte Oberst Jirasak hinzu.

Die Polizei- und die Flughafenbeamten haben in der Vergangenheit bereits mehrere stichprobenartige Überprüfungen von Arbeitnehmern durchgeführt, die mit dem Gepäck der Fluggäste hantieren. Dabei wurden schon gelegentlich verschiedene Festnahmen vorgenommen, fügte Oberst Jirasak hinzu.

Ein Gepäckdiebstahl ist zum Teil nur schwer zu entdecken, da es sich bei den meisten gestohlenen Gegenständen um kleine Waren handelte und die Passagiere sich nicht darum bemühten, Beschwerden einzureichen. Einige der Passagiere haben den Diebstahl noch nicht einmal gemerkt oder waren sich nicht bewusst, dass ihnen Wertgegenstände gestohlen wurden, sagte Polizei Oberst Jirasak weiter.

Er erklärte dazu weiter, dass die zufällige Überprüfung des Personals in der Gepäckabfertigung schon einen gewissen Einfluss bei der Verhinderung von Diebstählen habe. Deshalb habe die Polizei die Stichprobenkontrolle bei den entsprechenden Mitarbeitern erhöht, fügte er weiter hinzu.

Die Beamten würden auch die anderen Gepäckabfertiger und die Unternehmer über die Bestrafung von Diebstahldelikten und die negativen Auswirkungen auf den Tourismus der Inselprovinz informieren, sagte Oberst Jirasak.

In dem aktuell vorliegenden Fall wird die Polizei die Vertreter der Fluggesellschaften einladen, damit sie sich die rund 100 beschlagnahmten Gegenstände genau ansehen können. Die Vertreter sollen dann ihre Unterlagen und die Anzeigen der Fluggäste überprüfen und feststellen, ob sich darunter Gegenstände befinden, die den Diebstahl Berichten ihrer Passagiere entsprechen.

Die Ermittlungen in dem Fall laufen und sind bisher noch nicht abgeschlossen, fügte der Polizeichef der Sakhu Polizei Station, Polizei Oberst Jirasak Siamsak seinen Angaben gegenüber der lokalen Presse zu.

 

  • Quelle: Pattaya One News, Phuket Gazette