Sex statt Bußgeld und Anzeige?

pp Bangkok. In dem Video sieht man in der Dunkelheit einen Mann in Polizeiuniform, der gerade ein Gebäude verlässt. Er wird von einem Mann angesprochen und gebeten stehen zu bleiben, da er mit ihm sprechen möchte.

Überraschenderweise ergreift der Polizist aber die Flucht und rennt auf der Straße davon. Zwei Männer versuchen ihm zu folgen während, der hintere der beiden das ganze Geschehen auf seiner Handykamera festhält.

Dabei versucht einer der Männer die Passanten auf die Szene aufmerksam zu machen und ruft: “Verbrecher, Verbrecher, dieser Polizist ist ein Verbrecher“! Zwischendurch ruft er noch: „Warum hast du meine Freundin in das Hotel bestellt?“

Außerdem ruft der Mann immer wieder, dass der Polizist seine Freundin vergewaltigen wollte. Von den Passanten hat sich allerdings niemand in die Szene eingemischt.

Schließlich erreichen sie eine Straßenkreuzung und zwei weitere Beamte auf einem Motorrad sind zu sehen. Sie stoppen die Verfolger und versuchen sie zu beruhigen. Anstatt die Angelegenheit zu klären, ziehen es die drei Beamten aber vor, schnell mit ihrem Motorrad zu verschwinden.

Das Video ist bereits seit Samstag online und hat den Titel „Polizist flieht vor Menschen“. Laut einem Eintrag soll der Polizist bei einer jungen Frau einen Drogentest durchgeführt haben. Nachdem der Test positiv ausfiel, wollte der Beamte ein Bußgeld verlangen. Da die junge Frau nicht soviel Bargeld bei sich hatte, soll ihr der Beamte einen Handel vorgeschlagen haben. Sie solle nur die Hälfte bezahlen und die andere Hälfte in einem Stundenhotel bei ihm abarbeiten.

Die junge Frau hatte es mit der Angst zu tun bekommen und konnte ihrem Freund eine SMS schicken. Dieser tauchte dann offenbar vor dem Hotel auf.

Mittlerweile ist die Geschichte amtlich und der Chef der Polizeistation Ding Daeng, Oberst Panop Worathanatchakul, hat eine Untersuchung eingeleitet. Dabei wurde festgestellt, dass sich der Vorfall am Freitagabend in der Prachasongkroh Strasse 25 abgespielt haben soll.

Der Beamte, der verfolgt wurde, soll der 42- jährige Major W. sein. Über die beiden „hilfreichen“ Kollegen wurde nichts bekannt gegeben. Sie sollen den Major zwar gefragt haben, warum er verfolgt wurde, hätten aber keine Antwort erhalten. Stattdessen wäre der Major einfach wieder aus der Polizeistation verschwunden.

Zufällig ist der Major auch gerade im Urlaub in der Provinz Songkla und kann deshalb nicht befragt werden. Er soll aber morgen, am Dienstag wieder zurück in Bangkok sein. Dann will Oberst Panop den Vorfall so schnell wie möglich aufklären.