Beschwerdestelle für Touristen am Flughafen Suwannaphum in Bangkok eröffnet

pp Bangkok. Wie die nationale Presse meldet, wurde ähnlich wie auf Phuket, am internationalen Flughafen Suwannaphum eine extra Beschwerdestelle für Touristen eingerichtet. Auf der 3. Etage finden sie den „Gerichtssaal“ in Raum Nr. vier.

Der Direktor des Reiseveranstalters Asian Trails begrüßte die Einrichtung. „Jetzt können die Gerichte sehr schnell reagieren und Geldstrafen verhängen oder Haftbefehle ausstellen, wenn Betrüger erwischt werden. Die Touristen brauchen nicht mehr wochenlang auf ein Urteil sondern können nach der Verhandlung abreisen, sagte Luzi Matzig.

Ein Justizsprecher erklärte bei der Eröffnung, dass sich die Besucher dort jederzeit beschweren können. Die Fälle sollen innerhalb kürzester Zeit entschieden werden, fügte er hinzu. Dazu werden Richter an einem nahe gelegenen Gericht die Fälle über Video verfolgen und ein Urteil sprechen.

Laut Angaben der Behörden wurden alleine von Januar bis August knapp 2.000 Straftaten auf dem Flughafengelände gemeldet. Diese Beschwerden gehen bei den Betrügereinen der Taxifahrer los, führen über einfachen Diebstahl bis hin zu den bekannten Abzocken der Duty Free Geschäfte, die ihrer Kunden oft zu Unrecht wegen Ladendiebstahl anzeigen.

Wie bereits berichtet, wurden ähnliche „Touristengerichte“ bereits in Pattaya und Phuket eröffnet. Insgesamt sollen Thailandweit sechs weitere Gerichte dieser Art ins Leben gerufen werden.