Armee hat 30.000 Soldaten landesweit im Hochwassereinsatz

pp Bangkok. Armeechef General Prayuth Chan-ocha sagte bei einer Pressekonferenz, dass er sich große Sorgen über die katastrophalen Überschwemmungen in der östlichen Provinz Chachoengsao mache. Allerdings, so sagte er weiter, werde die Armee alle verfügbaren Kräfte bereitstellen, um den Flutopfern so schnell wie möglich zu helfen.

Der stellvertretende Armeechef General Paiboon Kumchaya erklärte dazu, dass bereits 150 Kompanien mit 30.000 Soldaten landesweit rund um die Uhr im Einsatz seien. Seine Männer werden den betroffenen Bürgern zur Seite stehen und Hilfe leisten.

General Prayuth Chan-ocha erklärte weiter, dass er bereits weitere Verstärkung angeordnet habe und dass seine Männer vor allem die drei am stärksten betroffenen Bezirke in Chachoengsao unterstützen werden. Sollte sich die Situation weiter verschlechtern stehe man bereit und könne die Bürger schnellstens evakuieren.