Mutmaßlicher Russe am Strand bewusstlos geprügelt und ausgeraubt

pp Pattaya. Ein Motorradtaxifahrer hatte die Polizei über einen Überfall am Strand von Pattaya informiert. Dort fanden die Beamten einen etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann bewusstlos im Sand. Die Beamten gehen zunächst davon aus, dass es sich um einen russischen Touristen handeln könnte.

Der Taxifahrer berichtete den Beamten, dass er beobachtet hatte, wie der Unbekannte mit einer Flasche Bier an den Strand gegangen war. Dann hatte er sich in den Sand gesetzt und offenbar sein Bier genossen.

Anscheinend hatten drei jugendliche Thais auf einem Motorrad dasselbe beobachtet. Während einer von ihnen bei dem Motorrad blieb, machten sich die anderen beiden auf den Weg zu dem Touristen.

Dann, so berichtet der Taxifahrer weiter, hätten die beiden sofort auf den Mann eingeschlagen bis dieser bewusstlos zusammengebrochen sei. Nachdem der wehrlose Tourist im Sand lag, begannen die beiden, seine Taschen zu durchsuchen.

Der 34-jährige Taxifahrer Khun Kietchai erzählt, dass er die beiden Täter angeschrien habe und auf sie zu gerannt sei. Daraufhin hätten sie von dem wehrlosen Mann abgelassen und seien wieder zurück auf die Straße zu ihrem Motorrad geflüchtet, um sofort damit zu verschwinden. Leider habe er sich das Kennzeichen nicht merken können.

Die Polizeibeamten durchsuchten den Touristen und konnten aber keine Papiere oder sonstige Angaben zu seiner Identität finden. Allerdings hatte der Mann noch eine wertvolle Platinkette und ein passendes Armband am Körper. Offenbar hatte sie der mutige Taxifahrer davon abgehalten, auch noch diese beiden Wertsachen zu stehlen.

Die Beamten sicherten alle vorhandenen Spuren bevor der immer noch bewusstlose Mann von den Sanitätern in das Pattaya Memorial Krankenhaus gebracht wurde.

Außer dem Hinweis des Taxifahrers, dass die drei mit einer roten Honda Click unterwegs waren, haben die Beamten keine weiteren Anhaltspunkte auf die Täter. Sie werden nun die Aufnahmen der Sicherheitskameras in der Gegend überprüfen und hoffen, dort eine Spur auf die drei brutalen Täter finden zu können.