Zehn verletzte Touristen bei Busunglück auf Phuket

pp Phuket. Bei einer Stadtrundfahrt auf Phuket wurden zehn chinesische Touristen verletzt, nachdem der Fahrer bei regennasser Fahrbahn in einer gefährlichen Kurve die Kontrolle über seinen Bus verlor. Der Bus kippte nördlich von Phuket auf die Seite und blieb neben der Straße liegen.

Laut Polizeibericht war der 24-sitzige An-Xin-Tour-Bus mit zehn chinesischen Touristen, einem chinesischen Führer, einem thailändischem Führer und dem Busfahrer zu einer Stadtrundfahrt unterwegs.

Der 36-jährige Fahrer Herr Sanya Anantapeach erzählte den Beamten, dass es stark regnete und er in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verlor. Dabei stürzte der Bus um und blieb auf der Seite neben der Straße liegen.

Bei dem Unfall wurden fünf Chinesen schwer verletzt. Sie wurden direkt nach Phuket in das Vachira Krankenhaus gebracht. Fünf weitere Verletze Touristen wurden ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Drei weitere Personen aus dem Bus konnten nach ihrer Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Polizei untersucht nun die genauen Umstände die zu dem Unfall geführt haben. 

Related Links