Kronprinz Maha Vajiralongkorn bittet um Verzögerung bevor er zum König proklamiert wird

Kronprinz Maha Vajiralongkorn bittet um Verzögerung bevor er zum König proklamiert wird

Bangkok. Premierminister Prayuth hat nach einem Gespräch mit dem 64-jährigen Kronprinz Maha Vajiralongkorn erklärt, dass der Kronprinz um eine angemessene Wartezeit gebeten habe, bevor er zum neuen König von Thailand proklamiert wird.

Premierminister Prayuth Chan-OCHA erzählte gegenüber Reportern, dass er am Donnerstag, nur wenige Stunden nach dem Tod von seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej, eine Audienz beim Prinzen hatte.

Seine königliche Hoheit Prinz Maha Vajiralongkorn

Seine königliche Hoheit Prinz Maha Vajiralongkorn

„Kronprinz Maha Vajiralongkorn bestätigte mir gegenüber zunächst, dass er der rechtmäßige Thronfolger ist und seine Ernennung als königlicher Erbe bereits angenommen habe. Gleichzeitig bat er mich aber um eine angemessene Zeit bis zu seiner Proklamierung zum neuen König von Thailand. Der Prinz möchte zunächst zusammen mit den Menschen in Thailand um seinen Vater, den geliebten König trauern“.

Wie lange diese Angemessene Zeit des Trauern sein sollte, erwähnte Premierminister Prayuth gegenüber den Reportern nicht.

Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej hat Seine königliche Hoheit Prinz Maha Vajiralongkorn bereits am 28. Dezember 1972, nachdem er seine königliche Hoheit Kronprinz Maha Vajiralongkorn wurde, zum Thronfolger ernannt. Nach der Verfassung sollte er den Thron nach einer Genehmigung durch die Nationalversammlung, die eine laut Verfassung reine Formalität ist, als konstitutioneller Monarch besteigen.

Da es im Moment keinen Senat und kein Repräsentantenhaus in Thailand gibt, wird die 250-köpfige Nationale Gesetzgebende Versammlung als Parlament handeln.