Die Stiftung für asiatische Elefanten muss wegen Mangel an Finanzen schließen

Die Stiftung für asiatische Elefanten muss wegen Mangel an Finanzen schließen

Chiang Mai. Nicht nur die Bürger in Chiang Mai sind über die Mitteilung der Gründerin der Stiftung für asiatische Elefanten „Asian Elephant Foundation“ mehr als traurig, nachdem sie auf der Facebook Seite der Friends of the Asian Elephant Foundation (FAE) die Schließung der für Elefanten wichtigen Stiftung bekannt gab.

Soraida Salwala, die Gründerin und Direktorin der Stiftung

Soraida Salwala, die Gründerin und Direktorin der Stiftung

Soraida Salwala, die Gründerin und Direktorin der Stiftung hat bekannt gegeben, dass sie aufgrund ihrer schlechten Gesundheit und ein Mangel an Finanzierung die Stiftung nicht weiter am Leben erhalten kann und deswegen alle Operationen zur Hilfe und Unterstützung der Elefanten einstellen muss.

Die Stiftung Friends of the Asian Elephant Foundation wurde vor mehr als 25 Jahren gegründet und hat sich seitdem vorbildlich und Ausopfernd um die Elefanten gekümmert. Die Freunde der Asiatischen Elefanten arbeiten in Partnerschaft mit staatlichen und nicht staatlichen Organisationen zusammen und betreuen unter anderem auch die lokalen Unternehmen der Elefanten Parade in Chiang Mai.

Asian Elephant Foundation

Asian Elephant Foundation

Frau Soraida drückte in ihrer Ankündigung ihr Bedauern über die Schließung der Stiftung aus, die nur wenige Tage nach dem Tag der thailändischen Elefanten, der im Jahr 1988 durch die thailändische Regierung ins Leben gerufen wurde, ebenfalls gegründet wurde. Die Stiftung hatte sich den Schutz der Elefanten und das Bewusstsein zur Förderung der mächtigen Tiere zur täglichen Aufgabe gemacht.

Die Stiftung setzte sich ebenfalls für die Grundlage der Rechte der asiatischen Elefanten ein. Dabei kämpfte sie immer wieder dafür, dass asiatische Elefanten nicht in den großen Städten wie Bangkok gehalten werden dürfen.

Außerdem war sie im Laufe der Jahre für die Vollzeitpflege von vielen verletzten oder behinderten Elefanten zuständig. Darunter befinden sich auch die bei den Thais bekannten und beliebten Elefanten wie Motala, Mokka und Pai Bobo.

negative Bilanz

negative Bilanz

Frau Soraida erklärte in ihrer Ankündigung, dass sie seit elf Jahren in Folge leider nur noch eine negative Bilanz vorweisen kann. Sie spricht dabei von Mehrausgaben von über zwei Millionen Baht in ihrer Bilanz.

Auf der Facebook Seite der Freunde der asiatischen Elefanten haben Tausende von Nutzern ihr Bedauern über die Schließung der Stiftung in ihren Kommentaren geäußert.

Wenn sie die Stiftung unterstützen wollen, können sie eine Spende an folgende Konten schicken.

  • Kasikron Bank der Ramintra Filiale, Konto 088-2-20983-0
  • SCB Bankkonto, Ratchayothin Filiale, Konto 111-2-27207-8
  • Oder in bar beim Postamt im Bezirk Hang Chat unter dem Vermerk Friends of the Asian Elefanr (FAE)