Durian Liebhaber in Chiang Mai produzieren jeden Tag acht Tonnen Müll

Durian Liebhaber in Chiang Mai produzieren jeden Tag acht Tonnen Müll

Chiang Mai. Endlich sind sie wieder auf dem Markt und auf den Straßen zu haben, die bei vielen Thais und Touristen gleichermaßen beliebte Durian Frucht. Kenner erklären, dass es nur zwei Sorten Menschen gibt, jene, die die Frucht nicht ausstehen und riechen können, und andere, die sich jeden Tag an der gewöhnungsbedürftigen Frucht satt essen könnten.

Durian

Durian

Chaing Mai ist nur eine von vielen Städten, in denen Durian jetzt Hochsaison hat und überall zu Preisen von 80 bis 100 Baht auf den Märkten angeboten wird. Laut den Provinz Behörden in Chaing Mai werden in diesem Jahr besonders viele Durian verzehrt. Nachdem in den sozialen Netzwerken Bilder von tonnenweise Durian Abfällen veröffentlicht wurden erklärte die Provinzbehörde dazu, dass in diesem Jahr in der Provinz Chiang Mai jeden Tag rund vier Tonnen Durian gegessen werden.

Dadurch entsteht ein täglicher Müllberg von gut acht Tonnen, der von den Behörden aufgrund des Geruchs so schnell wie möglich entsorgt werden muss. Dabei werden jeden Tag von den lokalen Märkten rund fünf Tonnen der stacheligen Durian Schale entsorgt. Die restlichen drei Tonnen entstehen dabei in den zahlreichen Hotels und Restaurants innerhalb und außerhalb der Stadt.

An manchen Tagen erreicht der Müllberg sogar neun oder mehr Tonnen, die alle in einem speziellen abgelegenen Gebiet, das für mögliche Wiederverwendungsprojekte vorgesehen ist, gesammelt werden.

Die Gemeinde hat zusammen mit dem Umweltbüro der Stadt Chiang Mai ein Recycling Projekt für die Durian Schalen ins Leben gerufen die zu Dünger verarbeitet und dem Lanna Rama 9 Park zugewiesen werden. Den Bürgern wird der Dünger ebenfalls zugänglich gemacht.

Laut den bisherigen Angaben hat sich die Anzahl der verkauften Durian in Vergleich zum Vorjahr 2016 bereits verdoppelt. Das liegt auch an der hohen Nachfrage durch die chinesischen Touristen, berichten die lokalen Medien.

Auszug aus Wikipedia:

Der Durianbaum (Durio zibethinus, thailändisch: ทุเรียน), auch Zibetbaum genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Sie ist ursprünglich in Indonesien und Malaysia beheimatet. Heute wird sie überall in Südostasien und manchen anderen tropischen Gebieten kultiviert.

Die Frucht, Durian, Zibetfrucht oder Stinkfrucht genannt, wird als Obst verwendet. Hinsichtlich ihres Geschmacks und Geruchs gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige Konsumenten schätzen sie aufgrund ihres vielschichtigen Geschmacks außerordentlich, während andere sich durch Geschmack und Geruch derselben abgestoßen fühlen.

 

  • Quelle: Chiang Mai City Life