Gouverneur von Khon Kaen entschuldigt sich dass er die Einheimischen als dumm bezeichnet hatte

Gouverneur von Khon Kaen entschuldigt sich dass er die Einheimischen als dumm bezeichnet hatte

Khon Kaen. Der Gouverneur und seine Crew der nördlich gelegenen Provinz Khon Kaen mussten sich während einer Pressekonferenz am Sonntag mit einem tiefen Wai vor der Öffentlichkeit entschuldigen, nachdem ein interner Brief veröffentlicht wurde, in dem die Einheimischen als dumm bezeichnet wurden.

Der Brief der auf den 9. März datiert war, war eine Einladung an zahlreiche Agenturen in der Provinz Khon Kaen, zur Eröffnung einer Bildungsinitiative mit dem Titel “Wie man Bürger daran hindert, dumm zu sein”.

Der Brief, der in den sozialen Netzwerken sehr schnell die Runde machte, wurde vom Khon Kaens Vizegouverneur Suchai Butsara unterzeichnet, der am Sonntag seine Mitarbeiter verteidigte und sagte, dass sie nicht die Absicht gehabt hätten, das örtliche Volk in der Provinz Khon Kaen zu beleidigen.

In einem Versuch, die wütenden Bürger zu beruhigen, zeigte das Büro des Gouverneurs einen Brief vom 12. März, in dem die Einladung umformuliert wurde. Jetzt lautete der Titel: “Wie man die Bürger der sich verändernden Welt anerkennt”.

Vizegouverneur Suchai sagte gegenüber den fragenden Reportern: “Als eine Person, die den Brief unterschrieben hat, habe ich nicht sehr viel darüber nachgedacht. Ich entschuldige mich offiziell dafür, dass Sie die Bürger unserer Provinz unwohl fühlten. Wir haben den Brief sofort gestoppt, und zwar noch bevor er in die Öffentlichkeit durchgesickert war“, fügte er hinzu.

„Ich bin mir nicht sicher, was für eine Absicht die Person hatte, die diesen Brief trotzdem in der Öffentlichkeit verbreitet hat. Ich vermute, dass diese Person ebenfalls nicht so viel darüber nachgedacht hat“, fügte er hinzu.

Allerdings war zu diesem Zeitpunkt der Brief bereits auf Facebook verbreitet und löste zahlreiche wütende Kommentare aus.

“Wer ist hier der Dumme”?, war nur eine von vielen Fragen in den sozialen Netzwerken.

Khon Kaens Gouverneur Somsak Jantrakul führte auf einer Pressekonferenz am Sonntag seine Mitarbeiter an, die sich mit einem tiefen Wai vor der Öffentlichkeit entschuldigten.

Anscheinend haben sie auch bereits den Angestellten gefunden, der den Brief vor der Pressekonferenz freigegeben hatte. “Ich hatte nicht die Absicht, die Bürger zu beleidigen“, entschuldigte er sich. Ich wollte nur schnell sein und habe den Brief daher vielleicht nicht sorgfältig genug überarbeitet”, fügte er hinzu. „Eigentlich sollte dieses Memo nur für den intern Gebrauch sein. Wir haben nicht erwartet, dass dieses Memo in die Öffentlichkeit gerät“.

 

  • Quelle: Pattaya One News