Ein Korruptionsbeauftragter erinnert die Nationale Antikorruptionskommission (NACC) an die Aufklärung der Luxus Uhren von Prawit

Ein Korruptionsbeauftragter erinnert die Nationale Antikorruptionskommission (NACC) an die Aufklärung der Luxus Uhren von Prawit

Bangkok. Ein Korruptionsbeauftragter der von Big Business gesponserten Anti-Korruptions-Organisation von Thailand ( ACT ) erneuerte am Sonntag seinen Aufruf an die Nationale Antikorruptionskommission ( NACC ), die Ermittlungen im Luxus Uhren Skandal des stellvertretenden Premierministers Prawit Wongsuwon nicht zu vergessen bzw. zu vernachlässigen.

In seinem Aufruf erinnerte der Korruptionsbeauftragte die Nationale Antikorruptionskommission ( NACC ) nicht nur die Ermittlungen im Fall von General Prawit, sondern auch die Geldwäsche-Vorwürfe gegen einen ehemaligen nationalen Polizeichef zu beschleunigen.

“Drei Monate sind bereits vergangen, und die Anti-Korruptions-Organisation von Thailand [ ACT ] hat als Antwort auf ihren offenen Brief an die Nationale Antikorruptionskommission ( NACC ) über den Fortschritt ihrer Untersuchungen in diesen beiden Fällen gesagt, dass sie sich noch immer in der Faktenfindungsphase befinden”, postete die Organisation auf ihrer Facebook-Seite.

“Die Frage ist, warum die NACC so lange braucht, um diese beiden speziellen Fälle abzuschließen?” sagte der Facebook-Beitrag von ACT.

“Und wie könnte die Öffentlichkeit der NACC vertrauen, um in Zukunft vielleicht noch kompliziertere Fälle zu lösen“?

Kritiker verlieren nach dem Luxusuhren Skandal von Prawit das Vertrauen in die NACC

Kritiker verlieren nach dem Luxusuhren Skandal von Prawit das Vertrauen in die NACC

Die NACC wurde bereits wiederholt kritisiert, weil sie die Aufklärung in dem Luxus Uhren Skandal von Prawit immer wieder weiter verschoben hat. Die ACT Organisation legte auch eine Kopie des Schreibens vor, das sie vom NACC als Antwort auf ihre Anfrage erhalten hatte.

In dem NACC Schreiben behauptet, dass die Kommission die Öffentlichkeit über den Fortschritt der beiden Untersuchungen bereits durch Pressebriefings informiert habe.

Wird die NACC wirklich den Luxus Uhren Fall von Prawit ernsthaft verfolgen?

Wird die NACC wirklich den Luxus Uhren Fall von Prawit ernsthaft verfolgen?

Alle Informationen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könnten, ohne gegen irgendein Gesetz zu verstoßen, wurden durch die vergangenen Pressekonferenzen bereitgestellt, sagte das Schreiben. In dem Schreiben wurde weiter erklärt, dass die Öffentlichkeit über das Ergebnis der beiden Untersuchungen informiert wird, sobald die NACC den Prozess abgeschlossen hat.

Mana Nimitmongkol, der Generalsekretär der ACT sagte, die am 6. Juli eingegangene NACC-Antwort sei eine Reaktion auf den offenen Brief der Organisation vom 26. März.

Eine NACC-Quelle enthüllte indessen, dass ein Komitee, das den Fall von General Prawit bearbeitet hatte, alle Zeugen befragt hat. Allerdings sollen sich die lokalen Händler dieser Luxusuhren geweigert haben, der NACC irgendwelche Informationen über die fraglichen Uhren zu liefern.

Die NACC hatte von den lokalen Händlern weitere Details über den wirklichen Besitzer der Uhren erwartet, die von General Prawit zu verschiedenen Anlässen getragen wurden. Ein Sprecher sagte, dass die Informationen für den Abschluss des Falles entscheidend sein könnten, aber die Händler hätten sich bisher geweigert, irgendwelche Informationen preiszugeben.

Anfang Mai sagte NACC-Generalsekretär Worawit Sookboon, dass die Kommission mehr Zeit brauche, um ihre Untersuchung des Uhrenskandals auszuweiten, und behauptete weiterhin, dass die Abwicklung des Falles vom Erhalt der Informationen der Händler abhängen würde.

Der andere Fall betrifft den ehemaligen Polizeichef Somyot Poompunmuang zusammen mit etwa 40 anderen Personen, die seit Anfang Mai von der Abteilung für besondere Ermittlungen ( DSI ) einer Untersuchung ausgesetzt sind. Sie sollen angeblich finanzielle Transaktionen mit dem Besitzer von Victoria’s Secret Massagesalon durchgeführt haben.

Die DSI-Offiziere vermuteten, dass Kampol Wirathepsuporn, der den berüchtigten Massagesalon betrieb und der Hauptverdächtige in einem Fall von Menschenhandel ist, seine Vermögenswerte gewaschen hat, indem er sie einfach an andere Personen transferiert hat.

Die DSI Beamten hatten Victoria’s Secret am 12. Januar überfallen und bei einer Razzia 80 Frauen, darunter auch Mädchen aus Myanmar, als Prostituierte in den Räumen gefunden. Polizei General Somyot und Herr Kampol sind dafür bekannt, dass sie mit dem ehemaligen Polizeichef befreundet waren.

Die Sache wurde in den Medien bekannt, nachdem berichtet wurde, dass sich der ehemalige Polizeichef von seinem „ guten alten Freund „ 300 Millionen Baht für seine Geschäfte ausgeliehen haben soll. Gleichzeitig wurde dadurch auch eine Untersuchung durch das DSI ausgelöst.

 

  • Quelle: Bangkok Post