Laut den Meteorologen hält der Tropensturm Son-Tinh noch übers Wochenende an

Laut den Meteorologen hält der Tropensturm Son-Tinh noch übers Wochenende an

Kanchanaburi. Der angekündigte Tropensturm Son-Tinh zieht an diesem Wochenende über die oberen nördlichen und westlichen Regionen des Landes, und sorgt für weitere Überschwemmungen in den betroffenen Gebieten. Mittlerweile wurde auch der Doi Suthep Pui Nationalpark in der nordthailändischen Provinz Chiang Mai geschlossen, nachdem der Tropische Sturm Son-Tinh starken Regen in der Gegend abgeworfen hatte.

Parkdirektor Kritsayam Kongsatree sagte, dass das Wasserniveau in den Bächen weiter ansteigen wird und die Touristen notfalls evakuiert werden, wenn das Wasser in den Bächen weiter ansteigt.

Die zuständigen Beamten in den Provinzen Lamphun, Lampang Chiang Rai, Phayao, Phrae, Nan, Tak und Mae Hong Son wurden ebenfalls angewiesen, die Situation in ihren Gebieten zu überwachen.

Der Meteorologe Ekanong Kienthong sagte, dass die Situation während des gesamten Wochenendes anhalten würde. “Der obere Teil des Nordens und die Provinzen entlang des westlichen Teils bis nach Süden werden am Samstag und am Sonntag in einigen Gebieten mit starken Regen rechnen müssen“, sagte er in der Sendung des Wetterbüros. Auch Teile des Nordostens werden den Tropensturm Son-Tinh zu spüren bekommen, fügte er hinzu.

Der Tropensturm Son-Tinh ist bereits am Donnerstag von Vietnam aus ins Land gekommen und hat aber mittlerweile unterwegs an Kraft verloren, berichten die Meteorologen. Dennoch verursachte er in einigen Gebieten starke Überschwemmungen.

Laut den Meteorologen hält der Tropensturm Son-Tinh noch übers Wochenende an

Laut den Meteorologen hält der Tropensturm Son-Tinh noch übers Wochenende an

Die Abteilung für Katastrophenvorbeugung und -Minderung berichtete, dass Überschwemmungen in mindestens 11 Bezirken in fünf Provinzen gemeldet wurden:

  • Trat,
  • Phrae,
  • Phetchabun,
  • Phitsanulok
  • und Prachuap Khiri Khan.

In Kanchanaburi und in Kalasin wurden ebenfalls weitere Überschwemmungen gemeldet.

Nach zwei Tagen Regengüssen erklärte der Gouverneur von Kanchanaburi, Herr Jirakiat Phumsawa, am Freitag Sangkhla Buri zum Katastrophengebiet, nachdem der gesamte Bezirk überschwemmt wurde.

Überschwemmungen machten unter anderem auch die Straße 323 zwischen Sangkhla Buri und dem Stadtbezirk für kleine Fahrzeuge unpassierbar, Das führte zu großen Verkehrsstaus, die mehrere Kilometer lang waren. Die Straße ist die einzige Hauptverbindung zur Außenwelt für Sangkhla Buri.

Herr Chaiyapol Thitisak, der Leiter der Abteilung für Katastrophenvorbeugung und -bekämpfung sagte, dass die Behörden nun davon ausgehen, dass der Tropensturm Son-Tinh weiter abschwächt und mit keinen weiteren Überschwemmungen zu rechnen ist.

 

  • Quelle: Bangkok Post