Grässlicher Selbstmord eines Deutschen in Jomtien

Gegen 19.00 Uhr erreichte die Polizei ein Notruf aus dem bekannten Pattaya Park Hotel. Ein Sicherheitsbeamter hatte bei einem seiner Rundgänge einen lauten Knall gehört und anschließend die Leiche des Deutschen auf der Terrasse des fünften Stockwerks gefunden.

Der Mann lag in einer großen Blutlache und seine Organe waren über große teile der Terrasse zerstreut. Der Mann muss auf der Stelle tot gewesen sein.

Der Sicherheitsbeamte erklärte, dass der Mann vermutlich aus dem 56. Stockwerk gesprungen sein muss, nur so konnte er auf die darunterliegende Terrasse aufprallen. Die durch den Anblick geschockten Beamten untersuchten die Taschen des Ausländers und fanden darin eine Visitenkarte des Nova Gold Hotel in Pattaya und eine kurze Notiz.

Darin bat der Mann, dass man seine Mutter und seine Tochter in Deutschland über seinen Tod informieren möchte. Einen Grund für seinen Selbstmord gab er nicht an. Erst als die Beamten das Zimmer des Ausländers in seinem Hotel aufsuchten, konnte der Selbstmörder als der 39-jährige Herr Stephen A. aus Deutschland identifiziert werden.

Laut Angaben der Hotelangestellten hatte der Deutsche erst am 6. November sein Zimmer gebucht und wollte nur drei Tage bleiben. Auf seinem Zimmer fanden die Beamten ebenfalls keine weiteren Hinweise für den Grund seines Selbstmords.

Die Beamten vermuten, das der 39-jährige schon mit den Selbstmordgedanken extra aus Deutschland nach Pattaya gereist ist und hier sein Vorhaben in die tat umgesetzt hat.

Die Polizei schickte den Körper zur Obduktion durch die Gerichtsmedizin an die Royal Thai Polizei und benachrichtigte mittlerweile auch die Deutsche Botschaft.