Mutter beschuldigt einen Kindergartenbetreiber der Vergewaltigung ihrer einjährigen Tochter

Zusammen mit ihrer Mutter erschien eine 27-jährige Frau auf der Polizeistation und meldete eine mutmaßliche Vergewaltigung ihrer erst 15 Monate jungen Tochter. Die 27-jährige verdächtigt den Betreiber eines Kindergartens in der Soi Nongrabok in Ost Pattaya.

Wie die 27-jährige Mutter den Beamten berichtet, hatte sie ihre kleine Tochter am Samstagnachmittag wie üblich aus dem Kindergarten abgeholt. Da sei ihr schon aufgefallen, dass der Betreiber des Kindergartens sichtlicht nervös gesehen sei und ihr nicht in die Augen schauen wollte oder konnte.

Zu Hause habe ihre Tochter dann immer wieder vor Schmerzen ihr Gesicht verzogen. Sie konnte aber zunächst keine Verletzungen feststellen. Erst als sie ihre Tochter unter der Dusche gewaschen habe, sei ihr im Genitalbereich des Kindes eine klebrige weiße Flüssigkeit aufgefallen. Sie habe daraufhin ihre Mutter gerufen, die die Aussagen der 27-jährigen vor der Polizei bestätigte.

Die Beamten fuhren zusammen mit Mutter und Kleinkind in ein Krankenhaus und ordneten eine gründliche Untersuchung der 15 Monate jungen Tochter an. Jetzt müssen die Beamten zunächst das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung abwarten und wollen dann gegebenenfalls weitere Schritte gegen den Betreiber einleiten.