Sieben Omaner wegen Drogen Besitz und Konsum verhaftet

Gegen 2.30 Uhr stürmte eine Drogeneinheit der Polizei das Midtown Inn Hotel in der Pratamnuk Straße in Süd Pattaya. Die Beamten hatten sich nach einem anonymen Hinweis vom Personal des Hotels die Zimmerschlüssel geben lassen.

So konnten sie ohne lange zu zögern in das Zimmer Nr. 234 im 2. Stock des Hotels eindringen. In dem Zimmer befanden sich sieben Touristen aus Oman, die offensichtlich über den nächtlichen Besuch sehr erstaunt waren.

Laut Aussagen der Beamten machten alle sieben Ausländer einen berauschten und betrunkenen Eindruck. Beim durchsuchen des Zimmers konnten die Beamten dann auch mehrere Utensilien zum Drogenkonsum sowie benutzte Spritzen sicherstellen. Allerdings konnten sie „nur“ 7,61 Gramm der Klasse V Droge Marihuana sicherstellen.

Alle sieben Personen wurden zunächst auf die Polizeistation abgeführt. Nach einem Verhör ging es gleich weiter in eine Klinik, in der sie sich einen Drogentest gefallen lassen mussten. Dabei wurde bei allen sieben Personen das Vorhandensein von Methamphetamin im Blut festgestellt.

Die sieben Mann sitzen nun in Untersuchungshaft und werden wegen Drogenkonsum der Klasse I und V sowie wegen dem Besitz von Marihuana angeklagt. Allerdings streiten die sieben Mann ab, dass ihnen die gefundenen 7,61 Gramm Marihuana gehören würden. Das dürften sie aber erst am Montag vor einem Gericht erklären müssen.