Als Touristen verkleidete Polizisten machen Jagd auf Phukets Taxi-Mafia

pp Phuket. In einem Interview erklärte der neue Polizeichef von Phuket, Generalmajor Ong-art Phiwruangnont, dass er beabsichtigt, als Touristen verkleidete Polizeibeamte gegen die Taximafia und ihre Abzockmethoden einzusetzen.

Zusätzlich, sagte er weiter, hat die thailändische Regierung die Schließung aller Sex-Shows auf Phuket angeordnet.

„Ich werde jeden verhaften, der nicht gehorcht“, erklärte Generalmajor Ong-art bei einem Treffen von hohen Polizeibeamten im Krisenzentrum auf Phuket. Auf einer „Frage und Antwort“ Sitzung, wollten die Teilnehmer wissen, ob diese Entscheidung etwas mit dem Besuch von Rihanna und dem von ihr verursachten Wirbel zu tun hat.

Der Kommandant machte seine Sichtweise klar und erklärte, dass es in Zukunft eine neue Art von Phuket geben würde. „Ich werde eine Broschüre erstellen und alle Unternehmen auf Phuket warnen. Sie sollen nicht so gierig sein und aufhören, die Touristen einzuschüchtern. Sollten sie dass nicht tun, werden sie sich wegen Erpressung verantworten müsse“, betonte er.

„Alle Taxifahrer, die von einem Touristen 3.000 oder gar 5.000 Baht für eine Tour verlangen, müssen mit einer Untersuchung rechnen“, sagte er weiter. „Wir werden freiwillige Beamte als Touristen getarnt einsetzen“, erklärte er weiter, „und werden so die Taxifahrer wegen Erpressung überführen“.

„Ich warne noch einmal alle Taxifahrer, ich werde mich um sie kümmern. Ich habe keine Angst vor ihnen“, fuhr er fort. „Ich habe schon eine Menge erlebt, dass können sie mir glauben. Ich gehe in einem Jahr in Rente, bis dahin habe ich noch viel zu tun“.