Zwei Tote und sieben Verletzte bei LKW Unfall auf Phuket

Zwei Tote und sieben Verletzte bei LKW Unfall auf Phuket

Phuket. Gegen 22.30 Uhr wurden die Polizei und die Rettungskräfte in der Nacht zum Freitag zum Nakaly Hügel an der Küstenstraße zwischen Patong und Kamala gerufen. Ein mit 30 burmesischen Bauarbeitern besetzter LKW war von der Straße abgekommen und gegen einen Strommast geprallt. Dabei wurden die 30 Arbeiter regelrecht von dem LKW durch die Gegend katapultiert.

Der Lastwagen der World Construction war mit 30 burmesischen Bauarbeitern unterwegs und sollte sie nach Feierabend zurück in ihr Barackenlager bringen. Auf der Küstenstraße zwischen Patong und Kamala kam es dann am Nakalay Hügel zu dem LKW Unfall.

Dabei soll der LKW von der Fahrbahn abgekommen und durch den Dschungel gegen einen Strommast geprallt sein. Die auf der Ladefläche des LKWs sitzenden burmesischen Bauarbeiter wurden durch den Aufprall von der Ladefläche auf die Straße bzw. in den Dschungel geschleudert.

Die Rettungskräfte kümmerten sich zunächst um die Verletzten und brachten sie in das Krankenhaus nach Patong. Für zwei Personen kam dabei jede Hilfe zu spät. Sie wurden bei dem Unfall getötet.

Sicherheitsaktivisten haben schon lange einen solchen Unfall befürchtet und mehrfach davor gewarnt, die Bauarbeiter auf der offenen Ladefläche eines LKWs zu transportieren. Sie wären in einem Bus wesentlich sicherer aufgehoben, argumentieren sie.