Zwei Polizeibeamte klauen mehr als 20 Motorräder

Zwei Polizeibeamte klauen mehr als 20 Motorräder

Chiang Mai. Am 27. April besucht ein Ermittler-Team der Polizeiregion 5 und der Leitung von Polizeigeneralmajor Pacha Rattanapan die Polizeistation in Mae Wang. Hier verhörte das Team die beiden Polizei Kollegen Kritsada Lodkaew (43 Jahre) und den 45 Jahre alten Paiboon Thiptim.

Die Untersuchungen begannen, nachdem viele Motorradbesitzer den Diebstahl ihrer Fahrzeuge gemeldet hatten. Die Spur führte die Beamten zur Polizeistation in Mae Wang.

Beim Verhör stellte sich heraus, dass der 43-jährige Kritsada die Motorräder gestohlen und dann an Paiboon weiter gegeben hatte. Paiboon hatte sich dann um den Weiterverkauf der gestohlenen Motorräder gekümmert. Damit die Motorräder wieder schnell an den Mann gebracht werden konnten, wurden zu niedrigen Preisen zwischen 3.000 bis 4.000 Baht weiter verkauft.

Dank den Ermittlungen konnten bisher 26 Motorräder gefunden werden. Sie wurden ihren rechtmäßigen Eigentümern zurückgegeben.

Die Polizei bittet nun alle Personen, die ein solch gestohlenes Motorrad gekauft haben, sich bei der Polizei zu melden und ihr die Motorräder wieder auszuhändigen. Die Käufer werden von den Beamten nicht weiter verfolgt, da sie als unschuldig gelten. Die Polizei will ihnen sogar den Kaufpreis zurückerstatten.

Die beiden schuldigen Beamten wurden von ihren Kollegen verhaftet und warten nun auf ihre Anklage.