Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 angestiegen

Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 angestiegen

BANGKOK. Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 gestiegen. Reisewarnungen werden von Ländern auf der ganzen Welt ausgegeben. Obwohl China nach wie vor am stärksten von dem tödlichen Virus betroffen ist, gibt es in Thailand derzeit 14 infizierte Menschen. Wissenschaftler befürchten, dass der Virus nicht so schnell gestoppt werden kann.

Im Gegensatz zu China gibt es derzeit allerdings noch keine Reiseverbote für Thailand.

Die Medien berichten, dass die Nähe des Landes zu China und seine Beliebtheit als Touristenziel für chinesische Staatsangehörige es jedoch zu einem Hochrisikoziel für die Ausbreitung des Coronavirus machen.

Thailand hat am 12. Januar als erstes Land einen Coronavirus Fall bestätigt und ist derzeit die am stärksten betroffene Nation außerhalb Chinas.

 

Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 angestiegen

Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 angestiegen

 

Angesichts der Zahl der Infizierten, die mittlerweile bei 14 liegt, hat der Gesundheitsminister des Landes, Herr Anutin Charnvirakul, zugegeben, dass das Land die Ausbreitung des Virus nicht stoppen kann, da es dort so viele chinesische Reisende gibt.

Was ist der neueste Reisehinweis für Thailand?

Die britische Regierung hat gewarnt: „Es gibt einen anhaltenden Ausbruch des Coronavirus“.

Das Virus hat seinen Ursprung in der Stadt Wuhan, Provinz Hubei, aber es wurden Fälle in anderen Teilen Chinas und der Region, einschließlich Thailand, bestätigt.

„Sie sollten alle zusätzlichen Screening Maßnahmen einhalten, die von den lokalen Behörden eingeführt wurden“, raten die Medien

Das US-Außenministerium hat seine Reisehinweise für Amerikaner nicht aktualisiert und es gibt keine aktuellen Warnungen bezüglich Coronavirus von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Ist die Reise nach oder innerhalb Thailands davon betroffen?

In Thailand ist der Reiseverkehr mit Flügen und öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin ununterbrochen. Bisher wurden noch keine Flüge oder öffentliche Verkehrsmittel gestoppt.

Flughäfen wie Bangkok, Chiang Mai und Phuket werden jedoch diejenigen Passagiere scannen, die aus China ankommen.

Die Passagiere werden thermisch auf Anzeichen der Krankheit untersucht.

Das Virus, für das es derzeit keinen Impfstoff gibt, hat im chinesischen Wuhan begonnen.

Es hat sich seitdem in eine Reihe von Ländern auf der ganzen Welt verbreitet, darunter die USA, Frankreich, Australien, Japan, Südkorea und Deutschland.

Eine Reihe von Touristenattraktionen in China wurde geschlossen, um die Ausbreitung des Virus in großen Mengen zu verhindern.

Shanghai Disneyland , die Verbotene Stadt und die Chinesische Mauer sind ebenfalls bis auf weiteres geschlossen.

Was sind die Symptome von Coronavirus?

Die Symptome ähneln einer Erkältung. Sie beinhalten:

  • eine laufende Nase
  • Kopfschmerzen
  • Husten
  • Fieber
  • Kurzatmigkeit
  • Schüttelfrost
  • Gliederschmerzen

In den meisten Fällen wissen Sie nicht, ob Sie ein Coronavirus oder ein anderes Erkältungsvirus wie das Rhinovirus haben.

Wenn sich eine Coronavirus-Infektion jedoch auf die unteren Atemwege (Ihre Luftröhre und Ihre Lunge) ausbreitet, kann dies zu einer Lungenentzündung führen, insbesondere bei älteren Menschen, Menschen mit Herzerkrankungen oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

 

  • Quelle: The Sun