Die Polizei ist auf der Suche nach 1.000 Werbemodellen, die illegal Online Glücksspiele für die bevorstehende Weltmeisterschaft fördern.

Die Polizei ist auf der Suche nach 1.000 Werbemodellen, die illegal Online-Glücksspiele für die bevorstehende Weltmeisterschaft fördern.

Bangkok. Der stellvertretende Polizeichef General Chalermkiat Sriworakan sagte, dass für mehr als 1.000 Werbemodelle, die in Thailand als Pretties bezeichnet werden, Haftbefehle ausgestellt wurden. Den sogenannten 1.000 Pretties wird vorgeworfen, auf Webseiten und in den sozialen Medien Online Glücksspiel Werbeaktion ( Promotion ) für ungefähr genauso viele Webseiten für die bevorstehende Weltmeisterschaft zu veranstalten. General Chalermkiat erklärte weiter, dass die Polizei die Standortbetreiber identifizieren wird und anschließend gerichtliche Anordnungen erhalten wird, um diese in Thailand illegalen Webseiten zu schließen.

Wenn die Betreiber der Webseiten und die Pretties nach dem Glücksspielgesetz für schuldig befunden werden, drohen den Beteiligten – einschließlich der Modelle – bis zu einem Jahr Gefängnis, eine Geldstrafe von 1.000 Baht oder beides.

 

Der stellvertretende Polizeichef General Chalermkiat kündigte weiter an, dass die Polizei ebenfalls versucht, die zahlreichen Kredithaie daran zu hindern, ungesetzliche Taktiken gegen Kreditnehmer einzusetzen, die ihr Geld verloren haben, nachdem sie bei den Fußball Weltmeisterschaft Spielen Wetten abgeschlossen und verloren haben.

Obwohl Wetten in Thailand als Glückspiel gilt und daher illegal ist, ist das Wetten auf Fußballspiele nach wie vor eine der beliebtesten und lukrativsten Formen des Glücksspiels in Thailand.

Alle Formen des Glücksspiels, außer der staatlichen Lotterie und Pferderennen, sind in Thailand strikt verboten.

Der stellvertretende Polizeichef General Chalermkiat hat daher davor gewarnt und weiter angekündigt, dass gerade während der Weltmeisterschaft die Polizei vermehrt und gezielt Razzien in allen Teilen des Landes durchführen wird. General Chalermkiat erinnerte in diesem Zusammenhang die Bürger daran, dass während des Turniers im Jahr 2014 von der Polizei mehr als 5.000 Menschen im Zusammenhang mit Fußball Glücksspielwetten verhaftet wurden.

Einer der bekanntesten Webseiten in Thailand für Wetten in Bezug auf die Fußball Weltmeisterschaft dürfte neben den sozialen Netzwerken und YouTube die Webseite FifaTH.com sein. Die Webseite macht aggressive Werbung für Online Wetten aller Art und versucht die Kunden mit einem kostenlosen Startkapital von 200 Baht für sich zu gewinnen. Natürlich können sie die Webseite auch über Facebook oder LINE erreichen

Weiterhin wirbt die Webseite damit, dass alle Kunden jeden Monat 1.000 Baht erhalten. Sollten sie ihre Freunde erfolgreich zu dieser Webseite einladen, winken ihnen weitere 1.000 Baht als Belohnung.

Die Polizei ist auf der Suche nach 1.000 Werbemodellen, die illegal Online Glücksspiele für die bevorstehende Weltmeisterschaft fördern.

Die Polizei ist auf der Suche nach 1.000 Werbemodellen, die illegal Online Glücksspiele für die bevorstehende Weltmeisterschaft fördern.

 

Die gesamte Werbung der Webseite wird dabei von zahlreichen Pretties in auffallend roten Kleidern präsentiert. Der stellvertretende Polizeichef General Chalermkiat will nun versuchen, all diese Pretties zu ermitteln, um sie für ihre Werbung zur Rechenschaft zu ziehen.

Die Fußball Weltmeisterschaft beginnt am Donnerstag und läuft bis zum 15. Juli und wird in diesem Jahr in Russland ausgetragen.

  • Quelle: FifaTH.com, YouTube, Khao Sod, Thai Visa