Thailand verlängert sein kostenloses Visa bei der Einreise bis Ende April

Thailand verlängert sein kostenloses Visa bei der Einreise bis Ende April

Bangkok. Ein Regierungssprecher hat darauf hingewiesen, dass das Angebot der kostenlosen Visa Stempel bei der Ankunft, den Tourismus in Thailand stimuliert und weiter angekurbelt hat. Aus diesem Grund hat sich die Regierung dazu entschlossen, das System zu erweitern und es bis Ende April zu verlängern.

Wie der Sprecher der Regierung, Herr Phutthipong Punyakan zu dem Entschluss der Regierung erklärte, gingen dem Land durch die Nichteinnahmen der Visagebühren bei der Einreise rund zwei Milliarden Baht verloren. Dagegen gaben die Touristen allerdings zusätzlich bei ihrem Aufenthalt in Thailand satte sechs Milliarden Baht mehr aus.

Visa on Arrival

Visa on Arrival

Herr Phutthipong Punyakan sagte, dass das Visa on Arrival ( VoA ), das den einreisenden Touristen zuvor mit 2.000 Baht in Rechnung gestellt wurde, jetzt weiter bis zum 30. April kostenlos angeboten wird.

Das Programm zur Förderung des Tourismus bestimmter Nationalitäten, einschließlich der Chinesen, wurde am 15. November gestartet und sollte ursprünglich nur bis zum 13. Januar laufen.

Jetzt wurde der Zeitraum bis Ende April verlängert, gab der Sprecher der Regierung bekannt. Damit wird es auch das Anfang Februar stattfindende chinesische Neujahr, sowie die Songkran Feiertage, die Mitte April stattfinden, abdecken, berichten die thailändischen Medien.

Herr Phutthipong gab weiter bekannt, dass die Zahlen der Besucher vom 15. November bis zum 27. Dezember insgesamt 1.030.561 Touristen zeigten, die ohne ein Visa on Arrival ( VoA ) an den verschiedenen Punkten der Einreisekontrollen in das Königreich kamen. Dies entsprach einem satten Anstieg von 70,44 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, fügte er hinzu.

Während die Einnahmen aus den Stempelgebühren für das Visa on Arrival ( VoA ) um 2,14 Milliarden Baht sanken, betrugen die Einnahmen aus den Touristenausgaben 6,42 Milliarden Baht.

Die thailändische Regierung hatte sich nach dem ausbleiben und dem Rückgang der chinesischen Touristen auf drängen des Ministeriums für Tourismus und Sport und der thailändischen Tourismus Behörde ( TAT ) bereits im Oktober vergangenen Jahres dazu entschlossen, insgesamt 21 Nationen von den Gebühren bei der Einreise zu befreien.

Wie Herr Phutthipong jetzt erklärte, belegen die aktuell veröffentlichten Zahlen deutlich, dass dieser Schritt der Regierung genau die erhoffte Wirkung auf die Einreise der Touristen im November und Dezember 2018 hatte.

 

  • Quelle: INN, Thai Visa