Hochwasser soll in den nächsten Tagen die niedrig gelegenen Grundstücke in Bangkok, Nonthaburi und Pathumthani erreichen

pp Bangkok. Während des Wochenprogramms auf NBT, "Yinglak Regierung trifft die Leute" sagte Herr Plodprasop das der Wasserstand im Fluss Chao Phraya in Nakhon Sawan und auf den zentralen Ebenen rückläufig sei.

Die allgemeine Situation und der Wasserstand im Fluss Chao Phraya habe sich verbessert und er könne versichern, dass es keine große Flut wie im Jahr 2011 in Bangkok geben werde.

Allerdings, fügte er hinzu, müssten die Menschen, die in niedrig gelegenen Grundstücken und Bereichen außerhalb der Hochwasserschutz Wände in Bangkok, Nonthaburi und Pathum Thani leben, in den nächsten Tagen mit weiteren Überschwemmungen rechnen. Wie bereits angekündigt, würde der Meeresspiegel in den nächsten Tagen seinen Höchststand erreichen und könnte dann das ablaufen des aus dem Norden kommenden Hochwassers weiter verzögern.

Premierminister Yinglak Chinnawat äußerte sich nach wie vor sehr besorgt über die Flut Probleme und sagte, dass sie alle Behörden aufgefordert hätte, die Situation genau zu beobachten und schnellstens zu handeln.