Leisten sie sich eine eigene Polizei-Eskorte und bevorzugte Behandlung bei der Einreise

pp Bangkok. Auf ihrer Profilseite im sozialen Netzwerk bietet die Firma Asia Luce Travel einen ganz besonderen Service für gut betuchte Kunden an. Der beginnt bereits bei ihrer Einreise in Thailand.

Die Firma verspricht ihnen bereits am internationalen Flughafen in Bangkok eine äußerst bevorzugte Behandlung, die sonst nur berühmten Personen oder hohen Beamten zusteht. Anstatt durch die normale Abfertigung will man sie dort bereits ohne Wartezeiten durch eine sogenannte VIP-Abfertigung der Einwanderungsbehörde schleusen.

Dann geht es mitsamt einer Polizeieskorte in einer Luxuskarosse zu ihrem Hotel oder einem sonstigen Ort ihrer Wahl. Der Aufwand und die Anzahl der Fahrzeuge der Eskorte hängt dabei einzig und allein von ihrem Geldbeutel ab.

Außerdem können sie sich zusätzlich eine eigene Gouverment-Bodyguard (Leibwächter) Truppe zusammenstellen. Auch hier ist es wiederum nur eine Frage des Geldes, verspricht die Webseite.

Schon kurze Zeit später hagelte es neben einigen Zustimmungen auch die ersten Kritiken im Netz. Die Polizei und die Einwanderungsbehörden sollten sich lieber um ihre regulären Aufgaben kümmern anstatt Babysitter für irgendwelche Reichen Personen zu spielen.

Ein Angestellter der Firma erklärte dazu, dass dieses Angebot seriös, legal und für jedermann zu buchen sei. Man sei in der Lage, die entsprechende Person völlig legal ohne Wartezeiten durch die Passkontrolle am internationalen Flughafen Suwannaphum in Bangkok zu Schleusen. Vor Ort könnte sich dann der Kunde sein eigenes Luxusfahrzeug, die entsprechende Eskorte sowie seine Leibwächter aussuchen und zusammenstellen.

Wenn der Kunde es wünscht und natürlich auch bezahlen kann, würde man ihn selbstverständlich an jeden gewünschten Aufenthaltsort in Thailand bringen.

Nachdem die nationale Presse über Asia Luce Travel berichtet, wurde die Webseite jetzt offenbar vom Netz genommen.