Transnationale Drogen und Killer Gang an die USA ausgeliefert

pp Bangkok. Wie der Thailand-Tip im September berichtet hatte, konnte die Polizei auf Phuket eine internationale Killerbande verhaften. Kopf der Bande war der 48-jährige Ex-US-Navy Seal Joseph Hunter, der bei seinen Kollegen unter dem Spitznamen „Rambo“ bekannt war.

Zusammen mit dem Amerikaner wurden mehrere Killer-Spezialisten, die größtenteils vom Militär ausgebildet waren, verhaftet werden. Die Verhaftung der transnationalen Truppe hatte damals ziemliches Aufsehen in der nationalen- und internationalen Presse erregt.

Die Spezialisten wurden als Sicherheitsdienst für internationale Drogentransporte und Kuriere eingesetzt. Um sich ein entsprechendes Ansehen in der schmutzigen Branche zu verschaffen, boten sie als „Eintrittsgeschenk“ verschiedene Auftragsmorde an.

Joseph Hunter wurde bereits wenige Tage nach seiner Verhaftung unter strengen Sicherheitsvorkehrungen zurück in die USA geschickt.

Jetzt wurden auch die anderen fünf Bandenmitglieder über den Flughafen Don Mueang in Begleitung von DEA Beamten aus Thailand ausgewiesen. Dabei handelte es sich um zwei Briten, einen Taiwanesen, einen Filipino und einen Slowaken. Allen fünf Männern soll in den USA der Prozess gemacht werden.

Polizei General Somyot, der die Aktion leitete sagte zum Abschied der Gangster, dass sie wohl gedacht hätten, sie seien in Thailand sicher. Sie verwendeten Thailand als Unterschlupf um sich zu verstecken und um weitere kriminelle Aktivitäten zu planen und zu befehligen. Dabei hatten sie ein breites, gut ausgebautes Netzwerk in viele Länder geknüpft.

Er kommentierte weiter, dass Herr Hunter der Chef der Bande war. Erfolgreiche Drogenhändler sind mittlerweile hoch entwickelt und benutzen die allerneuesten Techniken. Aber auch die Polizei hat weiter aufgerüstet um mit den gangstern mithalten zu können, betonte er.

Viele Kriminelle denken, dass es einfach sei, sich innerhalb des thailändischen Königreichs zu verstecken und unentdeckt zu bleiben. Aber die kluge örtliche Polizei hat eine sehr gute Kenntnis von dem, was die meisten ausländischen Besucher tatsächlich hier tun, fügte er noch hinzu.